Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Stefan Raab

© ProSieben / Willi Weber

16.02.2013

Kanzlerduell Stoiber würde Raab-Einladung nicht ausschlagen

„Heute würd ich hingehen, der Schröder bestimmt auch.“

Berlin – Edmund Stoiber, ehemaliger CSU-Vorsitzender und bayerischer Ministerpräsident, würde heute keine Einladung von Pro7-Moderator Stefan Raab mehr ausschlagen. „Heute würd ich hingehen, der Schröder bestimmt auch“, sagte Stoiber der „Welt“.

Der frühere Ministerpräsident Bayerns wurde 2002 und 2005 von Raab eingeladen, einmal in seinem Kanzler-Wahlkampf, danach in dem von Merkel. Er schlug beide Male aus.

Stoiber verteidigte zudem seinen Vorschlag, Raab solle das TV-Duell zwischen SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) moderieren. „Wir müssen die Politik für die jungen Menschen attraktiv erklären“, sagte Stoiber. „Und dazu brauchen wir Leute, bei denen die Jüngeren auch einschalten. Ich hab mir die bisherigen Polit-Sendungen von Raab angesehen, ich meine, dass der das kann.“ Der CSU-Politiker ist überzeugt, dass das „keine Klamaukveranstaltung“ werde. Das Format ändere sich nicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-stoiber-wuerde-raab-einladung-heute-nicht-mehr-ausschlagen-60384.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen