Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Polizei

© ank / newsburger.de

15.11.2016

Berlin Staatsanwaltschaft durchsucht Wohnung von AfD-Stadtratskandidat

„Die Ermittlungen wegen Volksverhetzung dauern an.“

Berlin – Die Berliner Staatsanwaltschaft hat die Wohnung des AfD-Stadtratskandidaten für Lichtenberg, Wolfgang Hebold, durchsucht. Das teilte der Pressesprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, der in Berlin erscheinenden Tageszeitung „neues deutschland“ (Mittwochausgabe) auf Nachfrage mit.

Zu dem genauen Zeitpunkt der Hausdurchsuchung wollte Steltner keine Angaben machen. „Es sind Beweismittel sichergestellt worden, die nun ausgewertet werden. Die Ermittlungen wegen Volksverhetzung dauern an“, erklärte Steltner dem Blatt. Weitere Details wollte er zunächst nicht nennen.

Hebold wurde bislang nicht von der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) in Lichtenberg gewählt; am kommenden Donnerstag will die BVV erneut tagen und bei dieser Sitzung die Mitglieder des Bezirksamt wählen.

Die designierte Bezirksbürgermeisterin für Lichtenberg, Evrim Sommer (Linkspartei), sagte dem „nd“: „Diese Person ist unwählbar, das haben fast alle Fraktionen gesagt. Seine rassistischen Äußerungen haben fast alle Fraktionen veranlasst, zu ihm Erklärungen abzugeben.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-staatsanwaltschaft-durchsucht-wohnung-von-afd-stadtratskandidat-95567.html

Weitere Nachrichten

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

USA Gericht bestätigt Aufhebung von Einreisestopp

Ein Bundesberufungsbericht in Richmond im US-Bundesstaat Virginia hat entschieden, dass der von US-Präsident Donald Trump erlassene Einreisestopp für ...

Recep Tayyip Erdogan und Angela Merkel am 04.02.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Nato-Treffen in Brüssel Merkel spricht mit Erdogan über Incirlik und Fall Yücel

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Rande des Nato-Treffens in Brüssel am Donnerstag mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan über den ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Ranghohe türkische Militärs beantragen Asyl in Deutschland

Zwei der von der Türkei meistgesuchten Militärs haben sich offenbar nach Deutschland abgesetzt und hier Asyl beantragt. Laut eines Berichts von ...

Weitere Schlagzeilen