Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Polizei

© ank / newsburger.de

15.11.2016

Berlin Staatsanwaltschaft durchsucht Wohnung von AfD-Stadtratskandidat

„Die Ermittlungen wegen Volksverhetzung dauern an.“

Berlin – Die Berliner Staatsanwaltschaft hat die Wohnung des AfD-Stadtratskandidaten für Lichtenberg, Wolfgang Hebold, durchsucht. Das teilte der Pressesprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, der in Berlin erscheinenden Tageszeitung „neues deutschland“ (Mittwochausgabe) auf Nachfrage mit.

Zu dem genauen Zeitpunkt der Hausdurchsuchung wollte Steltner keine Angaben machen. „Es sind Beweismittel sichergestellt worden, die nun ausgewertet werden. Die Ermittlungen wegen Volksverhetzung dauern an“, erklärte Steltner dem Blatt. Weitere Details wollte er zunächst nicht nennen.

Hebold wurde bislang nicht von der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) in Lichtenberg gewählt; am kommenden Donnerstag will die BVV erneut tagen und bei dieser Sitzung die Mitglieder des Bezirksamt wählen.

Die designierte Bezirksbürgermeisterin für Lichtenberg, Evrim Sommer (Linkspartei), sagte dem „nd“: „Diese Person ist unwählbar, das haben fast alle Fraktionen gesagt. Seine rassistischen Äußerungen haben fast alle Fraktionen veranlasst, zu ihm Erklärungen abzugeben.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-staatsanwaltschaft-durchsucht-wohnung-von-afd-stadtratskandidat-95567.html

Weitere Nachrichten

Kreml Moskau Russland

© Минеева Ю. (Julmin) / CC BY-SA 1.0

Positionspapier Union verschärft Kurs gegenüber Russland

CDU und CSU wollen den Kurs gegenüber Russland verschärfen. "Das militärische Vorgehen Russlands in der Ukraine ist inakzeptabel", heißt es in einem ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

Kampf um Aleppo SPD warnt vor vorschnellen Schlüssen

Bezugnehmend auf die jüngsten Erfolge des Assad-Regimes im Kampf um die syrische Großstadt Aleppo warnt Niels Annen, außenpolitischer Sprecher der ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Härtere Asylpolitik SPD lehnt Strobl-Pläne ab

Die SPD hat die von Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) geforderten Maßnahmen für eine härtere Abschiebe- und Asylpraxis abgelehnt. "Wir ...

Weitere Schlagzeilen