Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

03.06.2013

SPD Bundestagswahl Abstimmung über „Kopfpauschale“

Union und FDP habe in Bereichen der Gesundheitspolitik versagt.

Berlin – Die SPD will die Bundestagswahl zur Abstimmung über die zukünftige Finanzierung der Krankenversicherung umfunktionieren. Das geht aus einem internen Strategiepapier der Bundesparteizentrale hervor, das der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe) vorliegt.

Das Eintreten der Ärzteverbände für das von Schwarz-Gelb favorisierte Modell einer „Kopfpauschale“ rücke die Systemfrage zwischen Gesetzlicher und Privater Krankenversicherung wieder in den Vordergrund, heißt es darin. „Diese Polarisierung nutzt der SPD.“ Die Bürgerversicherung sei die einzige „mehrheitsfähige Reformalternative“.

Eine aktuelle Umfrage zeige, dass die Zwei-Klassen-Medizin das dominante Thema der Bürger im Bereich Gesundheit sei. Die Politik von Union und FDP zur Stützung der Privaten Krankenversicherung sei eine Minderheitenposition, argumentieren die Strategen im Willy-Brandt-Haus. Schwarz-Gelb würde die Probleme der Zwei-Klassen-Medizin mit der Kopfpauschale verschärfen. „Die SPD sollte die Bundestagswahl damit auch zu einer Entscheidung über diese Themen machen.“

Union und FDP habe in allen zentralen Bereichen der Gesundheitspolitik versagt. Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) sei ein „farbloser Minister“, der in der Bevölkerung kein Vertrauen genieße und innerparteilich gescheitert sei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-spd-will-bundestagswahl-zur-abstimmung-ueber-kopfpauschale-machen-63096.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen