Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Karl Lauterbach

© über dts Nachrichtenagentur

04.08.2017

SPD Lauterbach für Reform der Pflegeversicherung

Dafür wolle die SPD in der nächsten Wahlperiode sorgen.

Berlin – Der Vizechef der SPD-Bundestagsfraktion, Karl Lauterbach, hat sich dafür ausgesprochen, dass die Pflegeversicherung auf Wunsch künftig die gesamten Pflegekosten übernimmt. Es solle „auch das Angebot einer paritätisch finanzierten Vollkaskoversicherung“ geben, sagte der Gesundheitsexperte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitag).

„Die Versicherten sollen zu einem frühen Zeitpunkt, also nicht erst kurz vor Beginn der Pflegebedürftigkeit, wählen können, ob sie etwas höhere Beiträge zahlen, um später alle Pflegekosten erstattet zu bekommen“, erläuterte Lauterbach die Pläne. Dafür wolle die SPD in der nächsten Wahlperiode sorgen. Bis jetzt zahlt die Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten.

Laut einer Studie des Verbands der privaten Krankenversicherung (PKV), über die die Funke-Zeitungen berichten, zahlen Bewohner von Pflegeheimen bis zu 2.000 Euro pro Monat aus eigener Tasche. Dabei sind die Unterschiede in den einzelnen Bundesländern sehr groß. Während der Eigenanteil in Nordrhein-Westfalen 2.163 Euro pro Monat beträgt, sind es in Mecklenburg-Vorpommern 1.103 Euro. Im Bundesdurchschnitt beträgt die Zuzahlung 1.696 Euro.

In diesen Summen sind außer dem Eigenbeitrag der Pflegebedürftigen für die Pflegekosten auch die Kosten für Unterkunft und Verpflegung enthalten sowie eine Beteiligung an den Investitionskosten des Heimbetreibers. Der PKV leitet daraus einen Bedarf an Zusatzversicherungen ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-spd-fraktionsvize-lauterbach-fuer-reform-der-pflegeversicherung-100092.html

Weitere Nachrichten

Stephan Weil

© über dts Nachrichtenagentur

Weil Auch ausländischen Dieselherstellern „auf die Füße steigen“

Nach dem Dieselgipfel vom Mittwoch hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) eine Gerechtigkeitslücke beklagt. "Die Wahrscheinlichkeit, dass ...

Bernd Riexinger

© über dts Nachrichtenagentur

Linke Riexinger ruft zum Aufstand gegen Auto-Manager auf

Linken-Chef Bernd Riexinger hat die Ergebnisse des Dieselgipfels scharf kritisiert und Konsequenzen gefordert. "Betriebsräte und IG Metall müssen jetzt den ...

Ludwig-Wucherer-Straße in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Städtetagspräsidentin Lohse Fahrverbote nicht vom Tisch

Städtetagspräsidentin Eva Lohse sieht auch nach dem Dieselgipfel die Gefahr von Fahrverboten in vielen deutschen Städten für Dieselfahrzeuge. "Wir wollen ...

Weitere Schlagzeilen