Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.08.2010

Berlin Selbstmordversuch legt Teile des S-Bahnverkehrs lahm

Berlin – In Berlin hat ein 24-Jähriger seinen Selbstmord angedroht und dadurch Zugausfälle und Verspätungen ausgelöst. Der Berliner hatte nach Polizeiinformationen am Mittwochabend versucht sich vom Bahnsteig des Bahnhofs Pankow zu stürzen. Daraufhin wurde der gesamte S-Bahnverkehr eingestellt.

Polizisten gelang es den Mann von seinem Vorhaben abzubringen. Der 24-Jährige sei daraufhin in ein Krankenhaus verbracht worden. Durch die Streckensperrung kam es zu Zugausfällen und mehreren Verspätungen im S-Bahnverkehr. Etwa 50 Reisende, die auf dem betroffenen Bahnsteig gewartet hatten, mussten diesen räumen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-selbstmordversuch-legt-teile-des-s-bahnverkehrs-lahm-13223.html

Weitere Nachrichten

Anja Hirschel Piratenpartei

© gemeinfrei

PIRATEN zum Türkei-Referendum ‚Evet‘ heisst Nein zur Freiheit

Die Piratenpartei Deutschland spricht sich für ein Ende der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei aus. Unregelmäßigkeiten beim Referendum haben deutlich ...

Dolmabahce-Palast Türkei Istanbul

© Robert.raderschatt / gemeinfrei

BGA Referendum entfernt Türkei von ihrem wichtigsten Absatzmarkt

"Mit dem Ergebnis des Referendums entfernt sich die Türkei weiter von der EU - ihrem wichtigsten Absatzmarkt. Dies beobachten wir mit großer Sorge, ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Türkei-Referendum Grüne warnen Erdogan-Anhänger in Deutschland

Die Grünen haben eine Auseinandersetzung über die Hintergründe des Wahlverhaltens von Deutsch-Türken gefordert. "In Deutschland brauchen wir jetzt eine ...

Weitere Schlagzeilen