Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

21.06.2011

Berlin: 5 Monate alter Säugling und Kampfhund aus verwahrloster Wohnung gerettet

Berlin – Im Berliner Stadtteil Reinickendorf sind am Montag ein Säugling und ein Kampfhund aus einer verwahrlosten Wohnung gerettet worden. Wie die örtliche Polizei am Dienstag mitteilte, sei den Bewohnern aufgefallen, dass der Hund bereits einige Tage nicht mehr ausgeführt wurde und zudem die Jalousien ständig geschlossen waren. Als die Beamten die Zwei-Raum-Wohnung betraten, vernahmen sie einen beißenden Geruch und den chaotischen Zustand der Wohnung.

Wenig später fanden sie das fünf Monate alte Baby in einem Autositz vor dem Fernseher. Die 20-jährige Mutter verhielt sich sehr aggressiv und beleidigend gegenüber den Beamten. Das zuständige Jugendamt wurde informiert und entschied, die Mutter samt Baby in die Obhut von Verwandten zu geben. Der Hund kam zur Tiersammelstelle.

Gegen die 20-Jährige wird nun wegen Vernachlässigung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht ermittelt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-saeugling-und-kampfhund-aus-verwahrloster-wohnung-gerettet-22221.html

Weitere Nachrichten

Organspendeausweis

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Über 80 Prozent der Bevölkerung bereit zur Organspende

Die Bereitschaft in der Bevölkerung zur Organspende liegt bei über 80 Prozent: Das geht aus einer noch unveröffentlichten Befragung der Barmer unter 1.000 ...

Familie Eltern Kinder

© Eric Ward / CC BY-SA 2.0

Studie Deutsche wollen lieber gesund als erfolgreich sein

Die Deutschen schätzen die Gesundheit als höchstes Gut ein. 87 Prozent gaben in einer repräsentativen Umfrage der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) ...

Biertrinkender Mann

© über dts Nachrichtenagentur

Rock am Ring Konzertveranstalter Lieberberg verteidigt Getränkeverbot

Konzertveranstalter Marek Lieberberg hat trotz Kritik von Fans das Getränkeverbot beim Festival "Rock am Ring" verteidigt. "Mir geht es ausschließlich um ...

Weitere Schlagzeilen