Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Botschaft von Russland

© über dts Nachrichtenagentur

09.05.2017

Eurovision Song Contest Russischer Botschafter kritisiert Auftrittsverbot beim ESC

„So ein Benehmen ist absolut unanständig.“

Berlin – Zum Auftakt der Entscheidungswoche des Eurovision Song Contests (ESC) in der ukrainischen Hauptstadt Kiew hat Russland in scharfen Tönen das Auftrittsverbot für seine Sängerin Julia Samoilowa kritisiert: „Ich glaube nicht, dass es hierbei wirklich um die politische Krise oder um die Krim geht, eher um reinen Zynismus“, sagte der russische Botschafter in Berlin, Wladimir Grinin, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag).

Für die im Rollstuhl sitzende Russin endete der Traum einer ESC-Teilnahme, weil ihr ein Auftritt auf der annektierten Krim im Jahr 2015 vorgeworfen wurde. Dies hatte ein Einreiseverbot für die Ukraine zur Folge, welches auch für die Teilnahme am ESC nicht ausgesetzt oder verkürzt wurde.

„Es ist schade, dass so eine tolle Sängerin darunter leiden muss, weil die heutige ukrainische Macht so stark von der Russophobie und von den nationalistischen Komplexen verseucht ist“, bedauerte Grinin. „So ein Benehmen ist absolut unanständig.“

Die Ukraine verwehrte auch zahlreichen russischen Journalisten trotz Akkreditierung zum ESC die Einreise, weil diese in den vergangenen Jahren von der Krim berichtet hatten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-russischer-botschafter-kritisiert-auftrittsverbot-beim-esc-96517.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen