Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

19.10.2014

Vergleichsportal Preise für Auto-Versicherungen sinken

„Für Verbraucher, die in diesem Jahr wechseln, wird es im Durchschnitt billiger.“

Berlin – In der Autoversicherung fallen erstmals seit längerer Zeit die Prämien für Neukunden. „Für Verbraucher, die in diesem Jahr wechseln, wird es im Durchschnitt billiger“, sagte Ivana Höltring, Geschäftsführerin des Versicherungsvergleichsportals NAFI, der „Welt am Sonntag“.

Demnach fielen die Preise um ein bis drei Prozent gegenüber dem Vorjahr. „Sowohl die Mehrheit der teuren Anbieter als auch die der billigen Direktversicherer haben ihre Preise für Neukunden gesenkt.“

Die Durchschnittsprämien bei einfachen Haftpflichtversicherungen würden demnach durchschnittlich um mehr als ein Prozent fallen, bei den Teilkasko-Versicherten gibt es ein Minus von 1,7 Prozent und bei der Vollkasko geht es sogar um zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr nach unten.

„Nachdem die Preise über Jahre gestiegen sind, könnte es jetzt eine Trendwende geben“, sagte auch Wolfgang Schütz, Geschäftsführer des Vergleichsportals Verivox. Allerdings bleibe die Spanne zwischen teuren und günstigen Prämien unverändert hoch.

Insgesamt planten etwa 20 Prozent aller deutschen Kfz-Versicherten ihren Anbieter zu wechseln.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-preise-fuer-auto-versicherungen-sinken-73832.html

Weitere Nachrichten

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

EuroCombi LKW 2008 IAA Lastwagen

© selbst IAA / gemeinfrei

Anschlag in Berlin Logistikverband fordert mehr Polizeipräsenz auf Rastplätzen

Nach dem Anschlag mit einem entführten Lastwagen auf den Berliner Weihnachtsmarkt hat der Logistikverband BGL mehr Polizeischutz für Lkw auf Rastplätzen ...

Weitere Schlagzeilen