Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle

© über dts Nachrichtenagentur

25.03.2014

Null-Promille-Grenze Polizeigewerkschaft lehnt Grünen-Vorstoß ab

„Null-Komma-Null Alkohol im Straßenverkehr ist reiner Populismus.“

Berlin – Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) hat sich in der „Bild-Zeitung“ (Mittwochausgabe) ablehnend zum Vorstoß der Grünen für eine gesetzliche Null-Promille-Grenze für Autofahrer im Straßenverkehr geäußert. Hermann Benker, stellvertretender Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, sagte der Zeitung: „Null-Komma-Null Alkohol im Straßenverkehr ist reiner Populismus. Das kann schon durch den Konsum von gegorenen Säften oder überreifem Obst überschritten werden.“

Benker fordert jedoch eine Debatte über die derzeit gültige 0,5-Promille-Grenze für Autofahrer im Straßenverkehr. „Wir müssen prüfen, ob die 0,5-Promille-Grenze für Autofahrer noch zeitgemäß ist. Bei Unfällen werden die Fahrer ohnehin schon ab 0,3 Promille Blutalkohol belangt. Die Diskrepanz zwischen beiden Werten macht keinen Sinn.“

In Deutschland gilt bislang die 0,5-Promille-Grenze. Nur Fahranfänger und Fahrer unter 21 Jahren dürfen keinen Alkohol getrunken haben, wenn sie sich ans Steuer setzen.

Grünen-Verkehrsexperte Stephan Kühn hatte in der „Saarbrücker Zeitung“ eine verbindliche Null-Promille-Grenze im Straßenverkehr gefordert: „Wir haben eine klare gesellschaftliche Akzeptanz für null Promille.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-polizeigewerkschaft-lehnt-gruenen-vorstoss-fuer-null-promille-grenze-ab-70167.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen