Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Deutscher Bundestag

© über dts Nachrichtenagentur

15.05.2019

Bericht Petitionsausschuss verzeichnet Rekordhoch

Die Zahl der Unterzeichner habe sich vervierfacht.

Berlin – Der Petitionsausschuss hat bei der Zahl der eingereichten Petitionen, mit denen sich Bürger an den Bundestag wenden können, ein Rekordhoch verzeichnet. Das geht aus dem aktuellen Bericht des Petitionsausschusses hervor, über den die „Bild-Zeitung“ (Mittwochsausgabe) berichtet und der an diesem Mittwoch öffentlich vorgestellt wird.

Demnach sei die Zahl der eingereichten Petitionen um 15 Prozent von 11.507 im Jahr 2017 auf 13.189 im vergangenen Jahr gestiegen. Die Zahl der Unterzeichner habe sich sogar vervierfacht: von 165.000 (2017) auf 685.000 im Jahr 2018.

Die am meisten unterstützten Petitionen: Ablehnung des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (217.512 Unterzeichner). Auf Platz zwei komme die Petition gegen den UN-Migrationspakt (108.075 Mitzeichner), auf Platz drei rangiere die Reduzierung der Verwendung von biologisch nicht abbaubaren Verpackungen im Lebensmittelsektor (95.338 Mitzeichner), heißt es in dem Bericht weiter.

Um eine Petition mitzeichnen zu können, müssen sich Bürger entweder per Brief oder Fax an den Bundestag wenden oder sich auf dem Petitionsportal registrieren. Das hätten derzeit mehr als 2,6 Millionen Bürger getan, heißt es in dem Bericht des Petitionsausschusses.

Der Bericht verweise auch auf eine Petition, die sich für die Rückholung der Lufthansa Boeing 737-200 „Landshut“ nach Deutschland einsetze.

Die Maschine war 1977 von palästinensischen Terroristen zur Freipressung von inhaftierten Mitgliedern der „Rote Armee Fraktion“ (RAF) entführt worden, wobei der Flugkapitän Jürgen Schumann von den Kidnappern erschossen wurde. Nach der Erstürmung der „Landshut“ durch die GSG-9 auf dem Flughafen von Mogadischu (Somalia) und der Befreiung der Geiseln war die Maschine später auf einem Flugzeugfriedhof in Brasilien gestrandet.

Der Petitionsausschuss habe das Anliegen unterstützt, durch die Rückholung des historischen Flugzeugs einen Beitrag zur anschaulichen Vermittlung der Zusammenhänge des RAF-Terrors zu leisten, heißt es in dem Bericht des Petitionsausschusses, über den die „Bild-Zeitung“ berichtet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-petitionsausschuss-verzeichnet-rekordhoch-111542.html

Weitere Meldungen

500-Euro-Geldscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ganztagsbetreuung für Grundschüler kostet Milliarden

Der Ausbau der Ganztagsbetreuung für Grundschüler wird Bund und Länder bis 2025 zwischen 1,9 und 3,9 Milliarden Euro kosten. Das ergab eine Studie des ...

Katarina Barley

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley legt Gesetz gegen Abmahnmissbrauch vor

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) will schärfer gegen den Missbrauch von Abmahnungen vorgehen. Ein Gesetzentwurf des Justizministeriums, über ...

Facebook-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Whatsapp-Sicherheitslücke Kelber lobt Facebooks Reaktion

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat Facebook für sein Krisenmanagement beim Hackerangriff auf das Tochterunternehmen Whatsapp gelobt. ...

Klein Anstieg antisemitischer Straftaten „äußerst alarmierend“

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat sich schockiert über die Zunahme antisemitischer Straftaten im Jahr 2018 geäußert. "Vor ...

CDU Generalsekretär Ziemiak bremst beim Klimaschutz

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak bremst beim Klimaschutz. "Ich finde es sehr verantwortlich von der Bundeskanzlerin, jetzt nicht über ein Jahr 2050 zu ...

Drogenabhängige Grüne sehen Substitutionsbehandlung in Gefahr

Die Grünen werfen der Bundesregierung vor, sich zu wenig um die Behandlung von Drogenabhängigen mit legalen Ersatzstoffen zu kümmern. Trotz aller Erfolge ...

Bundesinnenministerium Zahl politisch motivierter Straftaten gesunken

Die Zahl der politisch motivierten Straftaten in Deutschland ist im vergangenen Jahr zum zweiten Mal in Folge gesunken. Das BKA habe für 2018 insgesamt ...

CDU Künftige Präsidentin des Wirtschaftsrates gegen Frauenquote

Die designierte Präsidentin des CDU-Wirtschaftsrates, Astrid Hamker, hat sich gegen eine Frauenquote in Unternehmen ausgesprochen. "Diversität ist nicht ...

Novelle Stasi-Überprüfung im öffentlichen Dienst wird verlängert

Die Möglichkeit zur Stasi-Überprüfung im öffentlichen Dienst wird bis 2030 verlängert. Das sieht laut eines Berichts des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" ...

Azubi-Mindestlohn Kritik aus der Union

Der Vorstoß von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) für eine Mindestvergütung für Auszubildende stößt in der Union auf Kritik. "Die Festlegung ...

Plagiatsvorwürfe Giffey wartet Entscheidung der FU Berlin ab

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) reagiert gelassen auf Plagiatsvorwürfe gegen ihre Doktorarbeit aus dem Jahr 2009. "Ich mache meine Arbeit ...

Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung Giffey mahnt zur Eile

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) drängt auf eine Einigung von Bund und Ländern beim von der Koalition bis 2025 versprochenen Rechtsanspruch ...

SPD Maas will Kampf gegen Antisemitismus verstärken

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) wertet den wachsenden Antisemitismus in Deutschland und Europa auch als Folge der Migration und will den Kampf gegen ...

INSA-Wahltrend GroKo ohne Zukunft

Im aktuellen INSA-Wahltrend für "Bild" (Dienstagausgabe) gewinnen FDP (9,5 Prozent) und Linke (9 Prozent) je einen halben Punkt hinzu. Bündnis90/Die Grünen ...

SPD Giffey verteidigt Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat die Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung gegen Angriffe aus der Union verteidigt. "Die Grundrente hat ...

Verschärfung der Grundsteuer Steuerberater fordern Abschaffung der Grunderwerbsteuer

Die Steuerberater lehnen die geplante Verschärfung der Grundsteuer ab, da sie die Regelungen für kaum mehr handhabbar halten. Der Präsident ihrer ...

Bericht Grüne fordern Gesetz gegen Energiearmut

Die Grünen machen die sogenannte Energiearmut zum Thema im Bundestag. In einem Antrag, über den das "RTL Nachtjournal" berichtet, fordern die Grünen, mit ...

Azubi-Mindestlohn Bildungsministerin mahnt zu „Maß und Mitte“

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat die Einführung eines Mindestlohns für Auszubildende als notwendigen Schritt bezeichnet, dabei aber "Maß ...

Mietpreisbremse Linke und CDU-Wirtschaftsrat kritisieren Barley-Vorstoß

Linken-Chef Bernd Riexinger hat die Vorschläge von Justizministerin Katarina Barley (SPD) zur Verschärfung der Mietpreisbremse als unzureichend zurückgewiesen. ...

Künast Umstellung der Ernährungsgewohnheiten „pure Notwendigkeit“

Die Grünen-Politikerin Renate Künast hält aufgrund der Klimaveränderung eine massive Umstellung der Ernährungsgewohnheiten für unausweichlich. "Wir werden ...

Clankriminalität Seehofer will Länder stärker unterstützen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will die Länder bei der Bekämpfung von Clankriminalität stärker unterstützen. "Die Bekämpfung der Clankriminalität ...

CDU Sachsens Regierungschef will Landarzt-Studium gegen Ärztemangel

Um die Abwanderung vom Land zu stoppen, will Sachsen mit einem Landarztstudium ganz neue Wege beschreiten. Dadurch, dass die Nachfrage nach ...

Arbeitsminister Grundrente ist kein Almosen

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat angekündigt, dass er "einen Vorschlag für eine solide Finanzierung der Grundrente machen" werde. Das sei "ein ...

CDU Kretschmer kritisiert bewaffnete Mindestlohn-Kontrollen

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) dazu aufgefordert, die bundesweiten ...

Doppelfunktion CDU-Innenpolitiker Amthor kritisiert Barley

Der CDU-Innenpolitiker Philipp Amthor hat deutliche Kritik an der Doppelfunktion von Justizministerin Katarina Barley, die gleichzeitig ...

Wohnungsnot Kommunen beklagen Vervierfachung von Bauvorschriften

Unter dem Eindruck wachsender Wohnungsnot hat der Deutsche Städte- und Gemeindebund eine drastische Zunahme der Bauvorschriften beklagt. "Hier muss ...

Bericht Ministerien geben 260 Millionen Euro für Naturschutzprojekte aus

Die FDP im Bundestag hat der Bundesregierung die Förderung "fragwürdiger Naturschutzprojekte" mit Millionensummen vorgeworfen. Die Unterstützung für ...

Forsa Union legt leicht zu

Die Union hat in der neuesten Forsa-Umfrage in der Wählergunst leicht zugelegt. Laut der Erhebung für RTL und n-tv, die am Montag veröffentlicht wurde, ...

Moscheesteuer Bundesländer signalisieren Gesprächsbereitschaft

In der Debatte über die Einführung einer Moscheesteuer haben mehrere Bundesländer Gesprächsbereitschaft signalisiert. Das berichtet die "Welt" ...

Paketboten-Gesetz Althusmann erhöht Druck auf Altmaier

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) verschärft bei der Forderung nach gesetzlich verbesserten Arbeitsbedingungen für Paketboten den ...

Linke Ramelow schlägt Brecht-Gedicht als neue Nationalhymne vor

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat die Kritik an seinem Vorschlag, über eine neue Nationalhymne zu diskutieren, zurückgewiesen. Das ...

SPD Barley will Mietpreisbremse erneut verschärfen

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) will die Mietpreisbremse erneut verschärfen. Dazu werde ihr Ministerium in Kürze einen Referentenentwurf ...

Umfrage Deutsche fordern mehr Tempo bei Verkehrswende

Rund 70 Prozent der Deutschen fordern mehr Tempo bei der Verkehrswende, um die Klimaschutzziele zu erreichen. Das geht aus einer Umfrage des ...

Weitere Nachrichten