Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Windräder

© über dts Nachrichtenagentur

29.01.2015

Bericht Neuer Ausbaurekord von Windanlagen

Der neue Rekordneubau verursacht bei den Stromkunden zusätzlichen Kosten.

Berlin – Im vergangenen Jahr sind in Deutschland unerwartet viele Windkraftanlagen in Betrieb gegangen. Statt der der Bundesregierung erwarteten 2500 Megawatt wurden neue Anlagen zur Windstromerzeugung an Land mit einer Leistung von bis zu 4700 Megawatt (MW) neu errichtet.

„Damit wird der im Erneuerbaren Energien-Gesetz (EEG) festgelegte Zielkorridor von 2400 bis 2600 MW deutlich überschritten“, zitiert die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z./Donnerstagausgabe) aus neuen Berechnungen des Bundeswirtschaftsministeriums.

Selbst wenn die im Gegenzug demontierten Altanlagen mit einer Leistung von 400 MW davon abgezogen würden, bleibe immer noch ein Netto-Neuzubau von bis zu 4400 Megawatt. Genaue Zahlen will die Branche an diesem Donnerstag vorlegen. In den Jahren 2000 bis 2013 hatte die durchschnittliche Zubaurate bei 2000 MW gelegen.

Der neue Rekordneubau verursacht bei den Stromkunden ungeplante zusätzlichen Kosten. Diese dürften sich dieses Jahr nach Berechnungen des Ministeriums auf rund 250 Millionen Euro belaufen, schreibt die F.A.Z.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-neuer-ausbaurekord-von-windanlagen-77524.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen