newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Bundeswehr-Soldaten
© über dts Nachrichtenagentur

Evangelische Kirche Militärbischof verlangt mehr Wertschätzung für die Bundeswehr

Das Gewaltmonopol des Staates sei ein hohes Gut.

Berlin – Sigurd Rink, Militärbischof der Evangelischen Kirche in Deutschland, hat mehr Wertschätzung für die Bundeswehr gefordert.

„Ich finde es falsch, dass so vielen Deutschen bis heute ihre eigene Polizei und ihr Militär nicht geheuer sind“, sagte er der Wochenzeitung „Die Zeit“. Denn: „Das Gewaltmonopol des Staates ist ein hohes Gut, das den Frieden sichert, nach innen und außen“, so Rink weiter.

Eine Demokratie komme nicht ohne Armee und Polizei aus. Daher gebühre ihnen der Respekt der Gesellschaft und auch der Kirchen. „Bundeswehrangehörige sind viel zu wenig anerkannt, so als sei ihr Dienst doch irgendwie schmutzig. Das muss sich ändern“, kritisierte der Bischof in der „Zeit“.

Der erste hauptamtliche Militärbischof der deutschen Protestanten ist nicht dem Staat, sondern der Kirche unterstellt. Protokollarisch agiert er auf einer Ebene mit der Verteidigungsministerin. Rink hat in den fünf Jahren seiner bisherigen Amtszeit 133 Truppenbesuche gemacht.

Er beklagte, dass Soldaten, die sich in der deutschen Öffentlichkeit in Uniform zeigen, angepöbelt werden. Deutsche Pfarrer würden sich weigern, Soldaten in Uniform zu trauen. Dazu sagte Rink: „Ich finde diese Distanz der Gesellschaft zur Armee bedrückend. Die Aussetzung der Wehrpflicht wird diese Kluft noch vergrößern.“

Zugleich fügte Rink hinzu, dass 34 Prozent der Soldaten Mitglieder der evangelischen Kirche seien . ein Wert, der über dem Bevölkerungsdurchschnitt liegt.

Rink distanzierte sich zudem vom Radikalpazifismus seiner Kirche. Er beklagte, „dass sich heute die evangelische Kirche mit dem Soldatenberuf schwerer tut als die katholische, jedenfalls in Deutschland.“ Er persönlich habe über die Jahre „immer mehr Respekt vor Menschen gewonnen, die den Dienst an der Waffe wählen, statt diese riskante Aufgabe anderen zu überlassen.“

Die Schutzverantwortung, wie wir sie heute verstehen, gehe auf Martin Luther zurück, so Rink. Auch für Christen gelte: „Wir haben die Pflicht, Menschen zu schützen.“

28.05.2019 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

Bericht 1219 Anträge auf Schadenersatz nach Corona-Impfung gestellt

Seit Beginn der Corona-Impfkampagne sind bundesweit 1219 Anträge auf staatliche Versorgungsleistungen nach möglichen Impfschäden gestellt worden. Das geht aus schriftlichen Angaben der zuständigen Behörden in allen 16 Bundesländern hervor, die die "Neue Osnabrücker ...

Corona-Leugner unter Medizinern Hunderte Beschwerden bei Ärztekammern eingegangen

Bei den Ärztekammern in Deutschland sind in den vergangenen Pandemie-Monaten Hunderte Beschwerden mit Corona-Bezug gegen Mediziner eingegangen. Das ergab eine bundesweite Umfrage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). ...

Kindermediziner Allgemeine Impfpflicht vermeidbar

Umfrage 67 Prozent rechnen mit Wandel von Pandemie zur Endemie

Umfrage 24% vor möglicher Corona-Infektion besorgt

Umfrage Jeder dritte Arzt für Impfpflicht

Mazyek Rassismus ist Reaktion auf positive Entwicklung in Deutschland

Bedford-Strohm „Jeder Kirchenaustritt bekümmert mich“

Statistisches Bundesamt Mobilität tagsüber wieder auf Vorkrisenniveau

Todesursachenstatistik 2020 Erste vorläufige Ergebnisse mit Daten zu COVID-19 und Suiziden

Missbrauch Berliner Erzbischof Heiner Koch denkt über Rücktritt nach

Kinderhilfswerk Flüchtlingskinder sind ins Abseits geraten

Wulff Imam-Ausbildung in Deutschland war überfällig

Coronavirus Sexarbeiterinnen-Verband fordert sofortige Bordellöffnungen

Corona Astra-Zeneca-Impfstoff bleibt in Sachsen-Anhalt ungenutzt

Bericht 36.000 Bürger verzichten freiwillig auf Fahrerlaubnis

Kinder- und Jugendärztepräsident „Ein-Kind-Regel“ für 10-Jährige „überflüssig und schädlich“

Corona-Pandemie Große Mehrheit will Obergrenzen für private Feiern

Umfrage Jeder Zweite sorgt sich vor Corona-Langzeitschäden

Statistisches Bundesamt Lebenserwartung steigt weiter

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »