Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.04.2010

Berlin Messerstecherei in der Rockerszene

Berlin – In Berlin ist ein 27-Jähriger durch einen 23-Jährigen, der Rockerszene zugehörig, niedergestochen worden. Nach Polizeiangaben sei der 23-Jährige mit zwei weiteren Begleitern mit zwei Passanten in Streit geraten. Plötzlich zog der 23-Jährige ein Messer und stach auf einen der Passanten ein und flüchtete danach vom Tatort. Bei einer Polizeikontrolle einer siebenköpfigen Gruppe von Motorradfahrern wurden der 23-Jährige und ein 32-Jähriger als Täter wiedererkannt und festgenommen. Während der Ältere nach polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurde, wird der 23-Jährige heute einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls wegen des Verdachts des versuchten Totschlags vorgeführt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-messerstecherei-in-der-rockerszene-10064.html

Weitere Nachrichten

Daniel Ricciardo 2014 Singapore FP2 Red Bull

© Morio / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Ricciardo gewinnt Großen Preis von Aserbaidschan

Daniel Ricciardo hat im Red Bull den Großen Preis von Aserbaidschan gewonnen. Der Sieg wurde möglich, nachdem Vettel und Hamilton sich durch Rangeleien ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen