Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.04.2010

Berlin Messerstecherei in der Rockerszene

Berlin – In Berlin ist ein 27-Jähriger durch einen 23-Jährigen, der Rockerszene zugehörig, niedergestochen worden. Nach Polizeiangaben sei der 23-Jährige mit zwei weiteren Begleitern mit zwei Passanten in Streit geraten. Plötzlich zog der 23-Jährige ein Messer und stach auf einen der Passanten ein und flüchtete danach vom Tatort. Bei einer Polizeikontrolle einer siebenköpfigen Gruppe von Motorradfahrern wurden der 23-Jährige und ein 32-Jähriger als Täter wiedererkannt und festgenommen. Während der Ältere nach polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurde, wird der 23-Jährige heute einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls wegen des Verdachts des versuchten Totschlags vorgeführt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-messerstecherei-in-der-rockerszene-10064.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen