Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

14.08.2015

Bericht Merkel wusste in Landesverrats-Affäre frühzeitig Bescheid

Ein Regierungssprecher bestätigte dies.

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel und Kanzleramtschef Peter Altmaier (beide CDU) war offenbar auch persönlich frühzeitig bekannt, dass es nach Strafanzeigen zu Veröffentlichungen im Blog „Netzpolitik.orgErmittlungen gegen Journalisten wegen Landesverrats geben könnte. Ein Regierungssprecher bestätigte dem „Tagesspiegel“ (Samstagausgabe), dass beide über die Anzeigen von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen informiert gewesen seien.

FDP-Vizechef Wolfgang Kubicki übte in diesem Zusammenhang scharfe Kritik an der Großen Koalition. „Die neuesten Meldungen offenbaren einen Abgrund von Heuchelei dieser Bundesregierung“, erklärte Kubicki am Freitag.

„Der Eindruck verfestigt sich, dass diese Bundesregierung sehr weit zu gehen bereit ist, um so gesichtswahrend wie möglich aus politischen Krisen herauszukommen. Das schließt offensichtlich die Beeinträchtigung von Grundrechten ein.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-merkel-wusste-in-landesverrats-affaere-fruehzeitig-bescheid-87304.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz am 10.12.2015

© über dts Nachrichtenagentur

Vor Parteitag Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf

Vor dem SPD-Parteitag am Sonntag in Dortmund hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Partei zu einer Aufholjagd aufgerufen. "Wir halten zusammen, wir ...

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche trauen Angela Merkel die bessere Frauenpolitik zu

Die bessere Frauenpolitik trauen die Deutschen offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel zu. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Weitere Schlagzeilen