Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge in einer "Zeltstadt"

© über dts Nachrichtenagentur

12.10.2015

Flüchtlingskrise Merkel verteidigt Kurs

„Das geht nur mit der Solidarität Europas.“

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bleibt bei ihrem flüchtlingsfreundlichen Kurs: „Für mich gehört es zur grundlegenden Menschlichkeit unseres Landes, dass man einem Flüchtling wie jedem anderen Menschen erst einmal freundlich entgegentritt. Meine Aufgabe als Bundeskanzlerin ist es nicht, den ganzen Tag Sorgen zu verbreiten, sondern den ganzen Tag daran zu arbeiten, dass es Lösungen für Probleme gibt und die Sorgen so weniger werden“, sagte Merkel der „Bild“ (Montag).

Gleichzeitig betonte die Kanzlerin, dass die Flüchtlingskrise nur gemeinsam mit den EU-Partnern gelöst werden könne. „Das geht nur mit der Solidarität Europas. Ganz Europa muss sich für die Sicherung der EU-Außengrenzen einsetzen und gleichzeitig die Flüchtlinge fair auf die Mitgliedsstaaten verteilen. Und auch über Europa hinaus muss gehandelt werden. Die Fluchtursachen können wir nur mit globalen Anstrengungen bekämpfen. Denken Sie nur an den Syrien-Krieg, vor dem Hunderttausende fliehen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-merkel-verteidigt-kurs-in-der-fluechtlingskrise-89503.html

Weitere Nachrichten

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Özdemir ruft G20-Gegner zu Gewaltlosigkeit auf

Der Grünen-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Cem Özdemir, ruft G20-Gegner dazu auf, bei allen Protesten friedlich zu bleiben. "Friedlicher Protest ...

Katja Kipping

© über dts Nachrichtenagentur

Armutsbekämpfung Linkspartei wirft EU-Chefs Inkompetenz vor

Die Linkspartei übt scharfe Kritik an der EU-Verteidigungsstrategie und wirft den EU-Staats- und -Regierungschefs Inkompetenz in der Armutsbekämpfung und ...

Weitere Schlagzeilen