Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

26.08.2017

CDU Merkel verteidigt deutsche Automobilindustrie

Die Kanzlerin bekannte zum Diesel.

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die deutsche Autoindustrie verteidigt.

„Die Automobilindustrie ist eine der wichtigsten Säulen unseres Markenzeichens Made in Germany“, sagte Merkel der „Welt am Sonntag“. Die Branche stehe aber „seit Jahren unter erheblichem Innovationsdruck“.

Da es um 800.000 Arbeitsplätze gehe, „möchte ich, dass die Automobilindustrie den Weg in die Zukunft findet. Ich bin bereit, diesen Weg staatlich zu flankieren“, sagte Merkel weiter.

Die Kanzlerin bekannte sich in dem Gespräch auch zum Diesel: „Wir brauchen gerade auch Diesel-Autos, um unsere CO2-Vorgaben in den nächsten Jahren zu erfüllen“. Gegenüber Benzinern hätten Dieselfahrzeuge einen erheblichen Vorteil. „Wir müssen aber daran arbeiten, den Diesel ärmer an NOX-Emissionen zu machen“ sagte die Kanzlerin weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-merkel-verteidigt-deutsche-automobilindustrie-100912.html

Weitere Nachrichten

Vermummte Randalierer bei Anti-G20-Protest am 07.07.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Verbot von Internetplattform BKA rechnet mit Vergeltungsaktionen von Linksextremisten

Nach dem Verbot der Internetplattform "linksunten.indymedia" rechnet das Bundeskriminalamt (BKA) mit Vergeltungsaktionen von Linksextremisten. Es warnt ...

Jens Spahn

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Spahn für Jamaika-Koalition und Steuersenkungen

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hat eine Steuersenkung gefordert und sich für eine sogenannte "Jamaika-Koalition" ausgesprochen. Der Finanzstaatssekretär ...

Polizeiabsperrung

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weiterhin viele Angriffe auf Politiker

Politiker, die sich als Wahlkämpfer, Abgeordnete oder Bürgermeister engagieren, sind weiterhin häufig Ziel von Angriffen. Das schreibt die Frankfurter ...

Weitere Schlagzeilen