Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel schaut skeptisch

© über dts Nachrichtenagentur

18.11.2015

Kontingent Merkel-Kritiker hoffen auf Wende in der Flüchtlingspolitik

„Es ist sehr zu begrüßen, dass der Vorschlag aufgenommen wird.“

Berlin – Die unionsinternen Kritiker von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) frohlocken über eine Wende in der deutschen Flüchtlingspolitik. „Europaweite Flüchtlingskontingente zählen seit geraumer Zeit zu unseren Forderungen“, sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer dem „Spiegel“. „Wir freuen uns, dass die Kanzlerin das Thema aktiv verfolgt.“

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesinnenminister, Ole Schröder, sagte, wenn Flüchtlingskontingente eingeführt würden, „wäre es eine Trendwende. Es ist sehr zu begrüßen, dass der Vorschlag aufgenommen wird“.

Merkel hatte sich beim G-20-Gipfel in der Türkei Anfang der Woche dafür ausgesprochen, mit Ankara über die Aufnahme einer festgelegten Zahl von Flüchtlingen in die EU zu verhandeln. Im Kanzleramt hieß es, für ein solches Kontingent müsse sich die Türkei im Gegenzug verpflichten, Flüchtlinge an der Weiterreise nach Europa zu hindern. Als realistisch wurde in der Regierung ein Flüchtlingskontingent von 300.000 bis 500.000 Menschen pro Jahr bezeichnet, die dann über die EU verteilt würden.

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn sagte: „Europäische Flüchtlingskontingente machen nur Sinn, wenn damit die zehntausendfache unkontrollierte Einwanderung an der deutsch-österreichischen Grenze verbunden ist. Obendrauf geht das sicher nicht.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-merkel-kritiker-hoffen-auf-wende-in-der-fluechtlingspolitik-91162.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen