Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

28.03.2010

Polizeimeldung Mehrere Jugendliche attackieren Mann und zwei Frauen

Berlin – In Berlin haben gestern Nachmittag bis zu 18 Jugendliche einen Mann und zwei zu Hilfe eilende Frauen attackiert. Nach einer vorangegangenen Streitigkeit haben zunächst zwei 16-Jährige einen 38-Jährigen angegriffen, teilte die Polizei heute mit. Nachdem zwei Frauen dem Mann zu Hilfe eilten, sollen sich die beiden zunächst entfernt haben und seien kurz darauf mit bis zu 16 Jugendlichen zurückgekehrt.

Der Mann und beide Frauen wurden von der Gruppe getreten und geschlagen. Die Kleidung einer 41-Jährigen ist durch einen der Angreifer vermutlich mit einem Messer beschädigt worden. Die drei Opfer haben leichte Verletzungen davongetragen.

Polizeibeamte nahmen einen Teil der Gruppe kurz darauf fest.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-mehrere-jugendliche-attackieren-mann-und-zwei-frauen-8875.html

Weitere Nachrichten

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt 450.000 Krankenhausfälle durch raucherspezifische Erkrankungen

Im Jahr 2015 sind in Deutschland insgesamt 449.804 Patienten (267.308 Männer und 182.496 Frauen) im Krankenhaus infolge einer raucherspezifischen ...

Kabul Afghanistan

© BellalKhan / CC BY-SA 4.0

Afghanistan Mindestens 80 Tote bei Anschlag im Diplomatenviertel von Kabul

Bei einem Autobombenanschlag im Diplomatenviertel der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Mittwochmorgen mindestens 80 Menschen ums Leben gekommen. Mehr ...

Kabul Afghanistan

© BellalKhan / CC BY-SA 4.0

Afghanistan Viele Verletzte bei Anschlag im Diplomatenviertel von Kabul

Im Diplomatenviertel der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Mittwochmorgen bei einem mutmaßlichen Autobombenanschlag mindestens 60 Menschen verletzt ...

Weitere Schlagzeilen