Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bernd Lucke

© über dts Nachrichtenagentur

12.10.2014

"Keine Tiefe" Lucke kritisiert Berichterstattung über AfD im deutschen Fernsehen

„Da gibt es viel Falschberichterstattung.“

Berlin – Der AfD-Vorsitzende Bernd Lucke hat die Berichterstattung über seine Partei im deutschen Fernsehen scharf kritisiert: „Da gibt es viel Falschberichterstattung. Die Nachrichtensendungen gehen überhaupt nicht in die Tiefe“, sagte Lucke der „Bild am Sonntag“. „Diese 90-Sekunden-Spots sind mit vielen Bildern gefüllt und wenig Information.“

Auch der Rest des TV-Programms überzeugt den AfD-Chef nicht. Er schaue nur „selten“ Fernsehen, so Lucke. „Denn das Fernsehprogramm ist leider sehr schlecht.“

Als Medium bevorzuge er die Zeitung: „Und selbst da habe ich in letzter Zeit so manche Enttäuschung erlebt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-lucke-kritisiert-berichterstattung-ueber-afd-im-deutschen-fernsehen-73475.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen