Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Linke auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

06.04.2015

Linke Brie fordert von seiner Partei mehr Kreativität

„Gerade Außenpolitik läuft nur sehr, sehr konkret und langfristig.“

Berlin – Der frühere Spitzenpolitiker der Linken, André Brie, hat von seiner Partei mehr „Kreativität“ und „weniger Verwaltung der Politik“ gefordert.

„Wir sind gut in Parlamentsreden, möglicherweise auch in Programmen, in Forderungen, in Presseerklärungen, in Talkshows meinetwegen. Aber tatsächlich in die Gesellschaft zu wirken, aus dem sozialen und kulturellen Alltag der Menschen heraus, fällt uns sehr, sehr schwer“, sagte Brie der Tageszeitung „Neues Deutschland“ (Dienstagausgabe).

Hinsichtlich der Außenpolitik machte der langjährige Europaabgeordnete deutliche Defizite der Linkspartei aus. „Gerade Außenpolitik läuft nur sehr, sehr konkret und langfristig, mit der Wahrnehmung von Interessen auch anderer Staaten, mit internationalem Recht, mit Verträgen, die eingehalten werden müssen, auch durch die Linke. Das kann nicht durch Ideologie ersetzt werden“, betonte der heutige Abgeordnete des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-linken-politiker-fordert-von-seiner-partei-mehr-kreativitaet-81668.html

Weitere Nachrichten

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Weitere Schlagzeilen