Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Computer-Nutzerin auf Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

27.08.2015

"Kontraproduktiv" Landkreise fürchten Dobrindts Internetpläne

„Was wir in Deutschland brauchen, ist nicht die Ertüchtigung alter Kupfernetze.“

Berlin – Die Landkreise befürchten, dass der Ausbau des schnellen Internets falsch verläuft. Die aus ihrer Sicht benötigten Glasfasernetze wären von der Milliardenförderung des Bundesverkehrsministers Alexander Dobrindt (CSU) häufig ausgeschlossen.

„Es wäre kontraproduktiv, wenn sich die Förderung auf solche Projekte konzentrierte, die bis Ende 2018 abgeschlossen sein müssen“, sagte Hans-Günter Henneke, Hauptgeschäftsführer des Landkreistages, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z. – Freitagsausgabe). Nachvollziehbar sei, dass die Regierung ihr Ziel einhalten will, bis 2018 flächendeckend Internetanschlüsse mit 50 Megabit je Sekunde sicherzustellen. Doch so käme nur Vectoring zum Zuge, das Kupferleitungen ertüchtigt.

„Was wir in Deutschland brauchen, ist nicht die Ertüchtigung alter Kupfernetze, deren Leistungsfähigkeit absehbar an technologische Grenzen stößt, sondern der Aufbau flächendeckender Glasfasernetze. Nur solche Netze sind geeignet, den Breitbandbedarf der Zukunft zu decken“, sagte Hennecke der F.A.Z. Landkreise, die sich für den Glasfaserausbau entschieden, dürften nicht bestraft werden.

Henneke hält Glasfasernetze trotz anfangs hoher Kosten für wirtschaftlicher. „Vectoring stellt nur eine Brückentechnologie dar, die schon in wenigen Jahren weitere Investitionen erforderlich macht“, sagte er der F.A.Z.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-landkreise-fuerchten-dobrindts-internetplaene-87816.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz am 10.12.2015

© über dts Nachrichtenagentur

Vor Parteitag Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf

Vor dem SPD-Parteitag am Sonntag in Dortmund hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Partei zu einer Aufholjagd aufgerufen. "Wir halten zusammen, wir ...

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche trauen Angela Merkel die bessere Frauenpolitik zu

Die bessere Frauenpolitik trauen die Deutschen offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel zu. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Weitere Schlagzeilen