Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Norbert Lammert

© über dts Nachrichtenagentur

28.02.2015

CDU Lammert erwartet neue Griechenland-Hilfen

Voraussetzung sei allerdings immer die Zustimmung des Deutschen Bundestages.

Berlin – Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) rechnet damit, dass neue Hilfen für Griechenland notwendig werden. „Weitere Unterstützung haben wir ja schon Ende des vergangenen Jahres ausdrücklich nicht ausgeschlossen“, sagte er der „Welt“. „Voraussetzung für jegliche Hilfen ist allerdings immer die Zustimmung des Deutschen Bundestages.“

Der Parlamentspräsident äußerte zugleich Verständnis für jene Abgeordneten der Regierungsfraktionen, die gegen eine Verlängerung des laufenden Hilfsprogramms gestimmt hatten. Die Ernsthaftigkeit parlamentarischer Willensbildung komme „auch darin zum Ausdruck, dass im begründeten Einzelfall ein Abgeordneter seine andere Urteilsbildung gegenüber der eigenen Fraktion aufrechterhält“, formulierte er.

Die ersten Erklärungen der neugewählten Regierung in Athen seien „sicher nicht vertrauensfördernd“ gewesen, kritisierte Lammert. Es dürfe aber auch nicht übersehen werden, dass seit diesen Erklärungen „und den flockigen Stippvisiten des griechischen Finanzministers gewaltige Strecken zurückgelegt worden sind“.

In den Beschlüssen der Eurogruppe fänden sich „genau die vertraglichen Verpflichtungen wieder, die Grundlage der Vereinbarungen mit Griechenland sind“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-lammert-erwartet-neue-griechenland-hilfen-79426.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen