newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Angela Merkel und Sigmar Gabriel
© über dts Nachrichtenagentur

Digitale Agenda Länder fordern von GroKo Finanzierungskonzept

„Die Industrie 4.0 ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil.“

Berlin – Die Bundesländer haben die Regierung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, mehr zu tun, um der deutschen Wirtschaft die Technologieführerschaft im digitalen Zeitalter zu sichern und verlangen unter anderem ein Finanzierungskonzept für die Digitale Agenda. Das fordern die Wirtschaftsminister von zwölf der 16 Bundesländer.

Über den Bundesrat wollen sie Kanzlerin Merkel, Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) dazu bewegen, mehr Engagement und mehr Geld für die Digitalisierung der Industrie aufzubringen. „Die Industrie 4.0 ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, gerade für ein Hochlohnland wie Deutschland“, sagte Baden-Württembergs Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) dem „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe).

In dem Zwölf-Punkte-Papier, das der Zeitung vorliegt, verlangen die Länder, dass der Bund seine Digitale Agenda konkretisiert. Zu wenig komme darin die Industrie vor und es fehlten Finanzierungszusagen. Der Bund solle Kompetenzzentren, Modellregionen und Pilotprojekte finanzieren, mit denen Wissen aus der Spitzenforschung schnell in Produkte umgesetzt werden können. Vor allem sollte dies kleinen und mittleren Unternehmen zugute kommen.

„Die von der Plattform Industrie 4.0 empfohlenen Kompetenzzentren sind umgehend zu installieren und auszustatten“, heißt es weiter. Konzentriert werden soll demnach die Förderung von Basistechnologien für die digitale Produktion wie die Mikrosystemtechnik, die Mechatronik oder die Photonik. Auf europäischer Ebene solle sich die Bundesregierung für Datenübertragungsstandards einsetzen.

Es geht den Länder-Wirtschaftsministern aber nicht nur um Technologieförderung, sondern auch darum, die Veränderungen der Arbeitswelt schnell und gründlich zu erforschen und, wo notwendig, das Arbeitsrecht sowie das Datenschutzrecht anzupassen. Ebenso müsse es Qualifizierungsangebote für die Mitarbeiter geben. Der schnelle Ausbau des Breitbandnetzes müsse endlich in Gang kommen, verlangen sie.

03.11.2014 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

SPD Bas plädiert für Strategiewechsel der Impfkampagne

Bärbel Bas, die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD, plädiert für einen Strategiewechsel in der Impfkampagne. Im ARD-Mittagsmagazin sagte sie am Dienstag: "Es braucht eine andere Kampagne, es braucht aufsuchende Angebote". In ihrer Stadt, in Duisburg, fahre ...

Trendbarometer Union sinkt auf 23% – SPD steigt auf 19%

Starke Bewegungen zeigt das RTL/ntv-Trendbarometer in dieser Woche bei den Parteiwerten: Gegenüber der Vorwoche fällt die Union um drei Prozentpunkte auf 23 Prozent. Die SPD gewinnt drei Prozentpunkte und erreicht mit 19 Prozent den besten Wert seit April 2018. Die ...

Scholz Corona-Tests „ab Herbst“ kostenpflichtig

Coronavirus Schäuble drängt Stiko zu Impfempfehlung für Kinder ab 12 Jahren

Ernst Impfen um Schulen offen zu lassen

Schäuble Corona-Einschränkungen bald nur noch für Nichtgeimpfte

Kanzlerpräferenz Laschet verliert 6 Prozentpunkte

Trendbarometer CDU/CSU fällt auf 26 Prozent – Grüne wieder über 20 Prozent

Zentralrat Nur Abgrenzung von AfD ermöglicht jüdisches Leben

SPD-Rechtsexperte Einschränkungen für Nicht-Geimpfte höchst bedenklich

SPD-Pflegebeauftragte Einrichtungen auf Katastrophenschutz überprüfen

SPD-Sportpolitikerin Olympische Spiele nicht verantwortbar und nicht fair

CDU Brok fordert Wohncontainer für Flutopfer

Grüne Hofreiter attackiert Union wegen Klimaschutz-Streit

Steigende Inzidenzen Lauterbach wirft Bundesregierung Untätigkeit vor

Kühnert Ampel-Koalition möglich

Nach Flut-Katastrophe Grüne fordern Reform der Schuldenbremse

Bundeswehr Middelberg und Mazyek fordern muslimische Seelsorger

Unwetter-Katastrophen NRW-Innenminister Reul fordert Sirenen-Pflicht

Flutkatastrophe Union warnt vor voreiligen Schuldzuweisungen

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »