Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Pegida-Demo am 22.12.2014

© über dts Nachrichtenagentur

18.01.2015

CDU Kramp-Karrenbauer ruft zum Boykott der Pegida-Märsche auf

„Jeder muss sich klarmachen, hinter welcher Fahne er herläuft.“

Berlin – Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer hat zum Boykott von Pegida-Aufmärschen aufgerufen.

„Jeder muss sich klarmachen, hinter welcher Fahne er herläuft. Wer für die abendländischen Werte steht und sich nicht von extremistischen Kräften missbrauchen lassen will, muss den Pegida-Demonstrationen fernbleiben“, sagte das CDU-Präsidiumsmitglied der „Welt am Sonntag“. Der harte Kern um die Organisatoren sei „radikal am rechten Rand, fremdenfeindlich und ausgrenzend“.

Deutschland sei ein Einwanderungsland. „Dazu gehört eine Willkommenskultur, die wir uns von Pegida nicht kaputt machen lassen dürfen“, sagte Kramp-Karrenbauer. „Wir brauchen Zuwanderung, um unseren Wohlstand auf Dauer zu erhalten.“

In der Frage, ob Deutschland ein Zuwanderungsgesetz braucht, wollte sie sich die Regierungschefin nicht festlegen. „Wir haben heute ein ausgeklügeltes Gesetzeswerk zur Zuwanderung“, sagte sie. „Wo es Brüche gibt, sollten wir sie kitten. Ob das alles in ein anderes gesetzliches Regelwerk gegossen wird, muss man dann entscheiden.“

Den Pegida-„Mitläufern“, die sich Sorgen machten, müsse die Politik überzeugende Antworten geben, forderte die saarländische Regierungschefin. „Beschimpfungen oder populistische Forderungen verstärken nur die Weltsicht, die Pegida eint: Die da oben, wir da unten. Schwarz und Weiß. Gut und Böse.“

Kramp-Karrenbauer distanzierte sich von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), der die Aufmärsche als „Schande für Deutschland“ bezeichnet hatte: „Er wählt Worte, die ich nicht wählen würde.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-kramp-karrenbauer-ruft-zum-boykott-der-pegida-maersche-auf-76858.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Christian Lindner FDP

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

FDP Lindner würde Pleite der Deutschen Bank hinnehmen

In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner nach einem Bericht der in Essen erscheinenden ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Weitere Schlagzeilen