Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Miroslav Klose Deutsche Nationalmannschaft

© Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

28.12.2014

EM 2016 Klose hält Titel für möglich

„Es wird nicht einfach, denn die anderen Nationen schlafen nicht.“

Berlin – Fußball-Weltmeister Miroslav Klose hält es für möglich, dass die deutsche Nationalmannschaft nach der WM 2014 auch die EM 2016 gewinnt.

„Es wird nicht einfach, denn die anderen Nationen schlafen nicht. Aber wir haben derzeit großartige Spieler zur Verfügung. Und wenn ich mir den Nachwuchs anschaue, sehe ich ebenfalls viele gute Spieler, die das Zeug haben, irgendwann auf ganz hohem Niveau top zu sein“, sagte Klose der „Welt am Sonntag“.

In Brasilien hätte man jedoch gesehen, dass es nicht nur um die fußballerische Qualität gehen würde, auch um Glück und einen klaren Kopf.

Klose hatte im August seine Karriere in der Nationalmannschaft nach 137 Länderspielen beendet. Nach Auffassung des Angreifers von Lazio Rom gibt es in der Nationalelf kein Stürmerproblem. „Mario Gomez wird zurückkehren und kann meine Position eins zu eins einnehmen. Mario Götze und Thomas Müller werden mit ihren exzellenten Fähigkeiten die Mannschaft noch Jahre prägen. Der Bundestrainer kann vorn gut variieren“, sagte Klose der „Welt am Sonntag“.

Die deutsche Nationalmannschaft sieht Klose insgesamt gut aufgestellt. „Philipp hat ja gesagt, dass andere Spieler nun Verantwortung übernehmen müssen. Und so ist es. Mit Sami, Basti und Manu sind ideale Typen dafür da. Dazu kommen Spieler wie Toni Kroos oder Jerome Boateng, deren Meinung ebenfalls Gewicht hat. Sie sind schon bereit, auch mal Dinge beim Namen zu nennen. Selbst wenn es dem Gegenüber mal wehtut“, sagte Klose.

Im Hinblick auf die Wahl zum „Weltfußballer des Jahres“ drückt Klose Manuel Neuer die Daumen. „Ich wünsche ihm, dass er die Wahl gewinnt. Er hat es verdient, weil er ein Wahnsinnsjahr gespielt hat. Er ist als Mensch und Fußballer fantastisch. Immer und immer wieder sagt er zu seinen Mitspielern: „Hey, spielt mich an. Gebt mir den Ball, wenn es brenzlig wird. Ich bin da für Euch.“ Das ist grandios.“

Auf die Frage, ob er einen Wechsel im Winter für ausgeschlossen hält, sagte Klose der „Welt am Sonntag“: „Ja, absolut. Ich habe mit dem Trainer gesprochen. Er weiß, wie ich denke und was ich will.“

Klose räumte jedoch ein, dass er bislang nur wenige Spielminuten bekommen habe und deshalb nicht sagen könne, dass er zufrieden sei. „Ich habe bei Lazio verlängert, weil ich spielen will und denke, dass ich der Mannschaft noch helfen kann. Ich habe konditionell aufgeholt. Doch um in einen Top-Zustand zu kommen, brauche ich zwei, drei Spiele am Stück. Wenn ich aber nur maximal eine Halbzeit zum Einsatz komme, reicht das nicht. Da fehlt der Rhythmus.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-klose-haelt-em-titel-fuer-moeglich-76226.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen