Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wohnungen

© über dts Nachrichtenagentur

15.11.2014

Energetische Eigenheim-Sanierung Kauder kündigt Steuervorteile an

„Gerade die ältere Generation will und kann keine Darlehen mehr aufnehmen.“

Berlin – Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat angekündigt, dass mit den zehn Milliarden Euro, die der Bund für Investitionen zur Verfügung stellen will, Steuervorteile für die energetische Gebäudesanierung geschaffen werden sollen.

„Wir werden sicher die energetische Gebäudesanierung steuerlich begünstigen, aber auch in den Verkehr und das schnelle Internet investieren“, sagte Kauder der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). „Gerade die ältere Generation will und kann keine Darlehen mehr aufnehmen. Ihr wäre mehr geholfen, wenn Sanierungskosten steuerlich besser abzusetzen wären“, betonte Kauder. Wenn die Heizungsanlagen im großen Stil modernisiert würden, könne mehr beim Klimaschutz erreicht werden.

Kauder will Programme auflegen, bei denen die Leute auch zugreifen. Er betonte: „Die Voraussetzungen für die Absetzbarkeit in dem Bereich sollten dabei nicht zu hoch geschraubt werden.“

Als „Priorität“ nannte er die Finanzierung des Breitbandausbaus. „Vor allem für den Breitbandausbau müssen wir deutlich mehr staatliches Geld in die Hand nehmen“, betonte Kauder. Sonst werde Deutschland beim Projekt „Industrie 4.0“, also der Digitalisierung der Produktionsprozesse, seine momentane Vorreiterrolle verlieren. Schnelles Internet sei gerade für den Mittelstand extrem wichtig, da die Produktion von Gütern noch vernetzter werde, erklärte der CDU-Politiker.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-kauder-kuendigt-steuervorteile-fuer-energetische-eigenheim-sanierung-an-75041.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen