Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Volker Kauder

© über dts Nachrichtenagentur

01.05.2013

Ehegattensplitting Kauder geißelt rot-grüne Pläne

„Für viele gäbe es ein böses Erwachen.“

Berlin – Unionsfraktionschef Volker Kauder hat die von SPD und Grünen geplante Abschmelzung des Ehegattensplittings scharf kritisiert. „Die von Rot-Grün angestrebte Abschaffung des Ehegattensplittings träfe vor allem Familien“, sagte Kauder der „Rheinischen Post“. „Heute entfallen 90 Prozent des Gesamtvolumens der Wirkung des Ehegattensplittings auf Paare mit Kindern“, sagte der CDU-Politiker.

Die Grünen wollten beim Ehegattensplitting „offenbar noch härter rangehen als die SPD“, die sich abzusetzen beginne. „Die rot-grünen Steuerpläne würden weite Teile der Gesellschaft belasten“, sagte Kauder. „Das wird immer mehr Menschen klar werden, wenn sie ihre persönliche Steuerbelastung entsprechend den rot-grünen Plänen einmal in Ruhe überschlagen. Für viele gäbe es ein böses Erwachen“, so Kauder.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-kauder-geisselt-rot-gruene-plaene-beim-ehegattensplitting-62837.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen