Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Abgetretener Corona-Warnhinweis

© über dts Nachrichtenagentur

02.10.2020

Coronavirus Kassen sehen nur wenige Infektionen als Arbeitsunfall

„Covid-19 als Arbeitsunfall scheint eine reine Luftnummer zu sein.“

Berlin – Nur ein kleiner Teil der Corona-Infektionen am Arbeitsplatz wird von den Unfallkassen bislang als Arbeitsunfall und damit als entschädigungspflichtig anerkannt. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linkspartei hervor, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Freitagausgaben berichten.

Demnach wurden in Deutschland bis zum 11. September insgesamt 18.951 Berufskrankheiten im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. Davon wurden zwar 8.171 von den Trägern der gesetzlichen Unfallversicherung anerkannt, was einer Quote von 43 Prozent entspricht, die meisten Fälle gelten allerdings als Berufskrankheit – waren also Virus-Infektionen bei Beschäftigten im medizinischen und pflegerischen Sektor.

Für Versicherte in anderen Branchen gilt eine Virus-Erkrankung als Arbeitsunfall, und in diesen Fällen zeigen sich die Unfallkassen besonders zurückhaltend. Bis Mitte September wurden in diesem Jahr insgesamt 3.611 Arbeitsunfälle in Zusammenhang mit Corona gemeldet, aber nur 92 davon durch die Unfallkassen anerkannt. Das entspricht einer Quote von 2,6 Prozent.

Voraussetzungen für eine Anerkennung durch die Kassen sind neben einem „intensiven Umgang“ mit einer nachweislich infizierten Person oder einem „massiven Infektionsgeschehen im Betrieb“ auch tatsächliche Krankheitsanzeichen.

Im Gesamtzeitraum von 2010 bis 2019 lag die Anerkennungsquote in Fällen von Virus-Infektionen am Arbeitsplatz im Schnitt bei 45,3 Prozent. Vor der Pandemie lagen die absoluten Zahlen allerdings niedriger als heute. So wurden beispielsweise im vorigen Jahr insgesamt 1.910 Fälle angezeigt, wovon 787 anerkannt wurden.

Jutta Krellmann, Sprecherin für Mitbestimmung und Arbeit der Linken im Bundestag, hält die Anerkennungsquoten für zu niedrig: „Alle, die nachweislich im Zusammenhang mit ihrer Arbeit an Covid-19 erkranken, müssen entsprechend entschädigt werden“, sagte sie dem RND. Dieses Mindestmaß an Respekt schulde die Gesellschaft denjenigen, die täglich ihre Gesundheit riskieren, „damit der Laden weiter läuft“, so Krellmann.

„Covid-19 als Arbeitsunfall scheint eine reine Luftnummer zu sein. Die Zahl der anerkannten Berufskrankheiten ist angesichts von insgesamt mehr als einer Viertel Millionen Erkrankter ein Witz.“ Auch die Beschäftigten in der Fleischindustrie, dem Handel oder anderen Risikobranchen müssten entschädigt werden, fordert Krellmann.

Die Linke rief die Bundesregierung dazu auf, die Länder gegebenenfalls finanziell bei der Einrichtung unabhängiger Beratungsstellen für Betroffene von Berufserkrankungen zu unterstützen. Bisher gibt es solche Stellen nur in Hamburg, Bremen und Berlin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
WhatsApp

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-kassen-sehen-nur-wenige-corona-infektionen-als-arbeitsunfall-129686.html

Weitere Meldungen

Dietmar Bartsch bei der Nutzung eines Handys

© über dts Nachrichtenagentur

Bartsch Treuhand-Desaster schonungslos aufarbeiten

Die Linksfraktion im Bundestag drängt auf eine "schonungslose" Aufarbeitung der Arbeit der Treuhandanstalt, die nach der deutschen Wiedervereinigung vor 30 ...

Verlauf der Berliner Mauer

© über dts Nachrichtenagentur

Historiker Nabelschau mit „Jammer-Ossi“ und „Besser-Wessi“ beenden

30 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung ist es nach Ansicht des Historikers Marcus Böick von der Ruhr-Universität Bochum an der Zeit, "die ewige ...

AOK

© über dts Nachrichtenagentur

Corona-Tests AOK will Preise drücken

Der Chef des AOK-Bundesverbandes, Martin Litsch, will die Kosten für Corona-Tests drücken und fordert deshalb Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf, den ...

SPD Datenschutzbeauftragter verteidigt Corona-App gegen Kritik

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat Zweifel am Nutzen der Corona-Warn-App zurückgewiesen. "Die deutsche App wurde bis heute öfter ...

Steigende Infektionszahlen Länder erwägen Partyverbot wegen Corona

Angesichts steigender Infektionszahlen im Zusammenhang mit Partys ziehen viele Bundesländer härtere Maßnahmen in Betracht. Die Gesundheitsministerin von ...

Bundestagwahl Scholz sieht für sich Amtsbonus als Vizekanzler

Olaf Scholz rechnet sich gute Chancen aus, Bundeskanzler der Bunderepublik Deutschland zu werden. "Die Zeiten, in denen Bundestagwahlen Abstimmungen ...

SPD Scholz spricht sich gegen Sparkurs nach der Krise aus

Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat sich dagegen ausgesprochen, nach dem Ende der Corona-Krise einen Sparkurs einzuschlagen. "Wenn wir die beginnende ...

SPD Lauterbach fordert Maskenpflicht für Party-Locations

Angesichts wachsender Infektionszahlen fordert der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach eine Maskenpflicht für öffentliche Locations, auf denen immer ...

Wirecard-Skandal FDP wirft Scholz Hinhaltetaktik vor

Der FDP-Politiker Florian Toncar hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) vorgeworfen, bei der Aufklärung des Wirecard-Skandals zu mauern. Das ...

Bericht Zahl der Ausweisungen von Ausländern drastisch gestiegen

Die Zahl der Ausweisungen ist im vergangenen Jahr drastisch gestiegen. Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" (NOZ) unter Berufung auf eine Antwort der ...

Corona-Demos Innenministerium fordert härteres Vorgehen gegen Teilnehmer

Innenstaatssekretär Günter Krings (CDU) hat ein härteres Vorgehen der Ordnungskräfte gegen Teilnehmer von Demonstrationen gefordert, die sich nicht an die ...

Coronavirus Union und FDP für Maskenpflicht im Schulunterricht

Die Unionsfraktion im Bundestag unterstützt eine Maskenpflicht notfalls auch im Unterricht, wie sie Nordrhein-Westfalen bereits eingeführt hat. ...

Bericht Union stellt Großdemonstrationen gegen Corona in Frage

Die Union hat eine Wiederholung von Großdemonstrationen wie am Wochenende in Berlin von Corona-Leugnern grundsätzlich in Frage gestellt. "Solche ...

Wirecard-Skandal FDP-Politiker fordert Untersuchungsausschuss

Die Sondersitzung des Finanzausschusses zum Wirecard-Skandal hat für den stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der FDP-Bundestagsfraktion, Christian ...

Kipping Anrechnung des Kindergeldes auf Hartz IV stoppen

Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat die Pläne der Bundesregierung kritisiert, das Kindergeld und den Kinderfreibetrag ab 1. Januar 2021 zu ...

NRW-Gesundheitsministerium Reiserückkehrer können sich zweimal testen lassen

Reiserückkehrer, die aus einem Risikogebiet nach NRW zurückkehren, können sich nach Angaben der Landesregierung zweimal auf Corona testen lassen. Ein ...

Röttgen Der neue CDU-Chef muss Merkel-Wähler halten

Der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Norbert Röttgen, hat den Rückzug von Kanzlerin Angela Merkel 2021 als Zäsur für Deutschland bezeichnet und sieht nach ...

Bundestagswahl Maas warnt SPD vor „Selbstverzwergung“

Bundesaußenminister Heiko Maas hat sich indirekt für Bundesfinanzminister Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidaten ausgesprochen und seine Partei vor einer ...

Schieflage Keinerlei Anlass für staatliche Beteiligung bei der Meyer Werft

Ein Einstieg des Staates bei der in Schieflage geratenen Meyer Werft in Papenburg nach dem Vorbild der Lufthansa ist laut Niedersachsens ...

Missbrauch und Misshandlung Kinderschutzbund lehnt bundesweite Datenbank ab

Der Vorstoß der CDU-Landtagsfraktion in NRW, eine bundesweite staatliche Datenbank für Verdachtsfälle von Missbrauch und Misshandlung einzuführen, stößt ...

Corona-Regelverstöße Kretschmer fordert früheres und schärferes Vorgehen der Polizei

achsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hält die jüngsten Krawalle in Deutschland für die Folge eines über Jahre zu weichen Vorgehens der ...

Kretschmer „Die zweite Corona-Welle ist schon da“

Die zweite Infektionswelle der Corona-Pandemie ist nach Einschätzung des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) bereits in Deutschland ...

Bremer Bürgermeister zu Corona Entscheidung gegen einen kompletten Lockdown richtig

Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) hat die Entscheidung gegen einen kompletten Lockdown im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus ...

Bovenschulte Olaf Scholz „ohne Zweifel geeigneter Kandidat für Kanzleramt“

Ungeachtet der anhaltend schlechten Umfragewerte, muss nach Ansicht von Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte das Ziel der SPD im anstehenden ...

Middelberg Zahl der Asylsuchenden in Deutschland zu hoch

Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Mathias Middelberg, hält die Zahl der in Deutschland Asylsuchenden mit 1,8 Millionen Menschen ...

Corona-Tests an Flughäfen FDP warnt vor trügerischer Sicherheit

Der FDP-Gesundheitsexperte Andrew Ullmann hält mögliche Schnelltests an Flughäfen für einreisende Urlauber aus Risikogebieten für viel zu kurz gegriffen, ...

Scheuer „Nicht auf Billigtickets setzen“

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) appelliert mit Blick auf die Arbeitsbedingungen beim Billigflieger Ryanair an die Passagiere. "Die Verbraucher ...

Sicherheitsbedenken Bundesregierung stellt TikTok auf den Prüfstand

Wegen zunehmender Sicherheitsbedenken kommt die populäre chinesische Video-App TikTok auch in Deutschland auf den Prüfstand. "Wir werden umfassend prüfen, ...

Corona-Krise Großveranstaltungen bleiben bis Ende Oktober verboten

Großveranstaltungen, bei denen eine Kontaktverfolgung und die Einhaltung von Corona-Hygieneregelungen nicht möglich ist, sollen mindestens bis Ende Oktober ...

Corona-Krise SPD-Fraktion macht Druck auf niedersächsische Landesregierung

Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag erhöht in der Frage der Schulöffnungen den Druck auf Kultusminister und ihren Parteifreund Grant Hendrik ...

Weil Der Wissenschaft nicht eindimensional folgen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat sich gegen ein dogmatisches Beachten wissenschaftlicher Empfehlungen sowohl beim Klimawandel als auch in ...

SPD Hartmann fordert Corona-Tests an allen Schulen

Der Vorsitzende der NRW-SPD, Sebastian Hartmann, hat von der schwarz-gelben Landesregierung ein Testkonzept für die Schulen zum Neustart des Unterrichts in ...

Coronavirus Massentests kosten bis zu 7,6 Milliarden Euro in diesem Jahr

Die von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) angeordneten Corona-Massentests würden in diesem Jahr bis zu 7,6 Milliarden Euro kosten und könnten ...

Habeck Autorität der Kanzlerin auf „fast tragische Weise zerstört“

Grünen-Chef Robert Habeck wirft der Bundesregierung schwere Versäumnisse in der Corona-Politik vor und sieht die Autorität der Kanzlerin zerstört. "Auf ...

CDU Karliczek verurteilt Drohungen gegen Wissenschaftler

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat die Drohungen gegen Wissenschaftler wie im Fall des Berliner Virologen Christian Drosten scharf ...

Neue Wehrbeauftragte Högl setzt auf Kooperation mit Kramp-Karrenbauer

Die neue Wehrbeauftragte Eva Högl (SPD) will auf Kooperation mit Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) setzen. Högl sagte der ...

SPD Kutschaty fordert eine schnelle Öffnung der Schulen

Der SPD-Fraktionschef im Düsseldorfer Landtag, Thomas Kutschaty, fordert eine schnelle Öffnung der Schulen: "Ab Juni sollten wieder alle Kinder bis zwölf ...

FDP Lindner zeigt sich offen für kommunale Altschuldenhilfe

Die FDP hat sich offen für Verhandlungen mit der Koalition über eine kommunale Altschuldenhilfe des Bundes gezeigt. "Von der Altschulden-Übernahme geht bei ...

SPD Borjans dementiert Vorfestlegung auf Kanzlerkandidatur

SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hat Berichte zurückgewiesen, wonach sich die SPD-Führung bereits auf SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich als Kanzlerkandidat ...