Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christine Lambrecht

© über dts Nachrichtenagentur

30.06.2019

SPD Justizministerin besteht auf strengeren Mietregeln

Wohnen dürfe in Deutschland nicht arm machen.

Berlin – Die neue Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) will die Pläne ihrer Vorgängerin für ein strengeres Mietrecht weiterverfolgen. „Die SPD möchte die Mietpreisbremse verschärfen und verlängern“, sagte sie der „Welt am Sonntag“. Wohnen dürfe in Deutschland nicht arm machen. Die Koalitionspartner CDU und CSU müssten „in der Mietenpolitik endlich von der Bremse gehen“.

Unter Vorgängerin Katarina Barley (SPD) hatte das Ministerium einen Referentenentwurf für ein neues Mieterschutzgesetz erarbeitet. Darin geht es um eine Verlängerung der Mietpreisbremse bis 2025, um mehr Rückforderungsrechte für Mieter sowie Abmahnmöglichkeiten für überteuerte Wohnungsangebote.

„Nicht mehr nur in den großen Städten ist es heute fast unmöglich, eine bezahlbare Wohnung zu finden“, begründet die neue Ministerin das Vorhaben. „Spekulation mit Bauland und überhöhte Renditeerwartungen großer Immobilienkonzerne treiben die Mieten nach oben. Das ist unverantwortlich“, sagte Lambrecht der „Welt am Sonntag“.

Die Bundesregierung investiere massiv in den sozialen Wohnungsbau. „Bis neue Wohnungen fertiggestellt sind, dürfen wir nicht untätig warten. Wir müssen die Mieten bei den bestehenden Wohnungen dämpfen.“ Um das zu erreichen, sollen Vermieter unter anderem bei Verstößen gegen die Mietpreisbremse stärker sanktioniert werden.

In dem Entwurf ist vorgesehen, dass Mieter eine nach den Regeln der Preisbremse zu viel gezahlte Miete bereits von Vertragsbeginn an zurückfordern können. „Damit wird den Vermietern ein starker Anreiz gesetzt, sich von Beginn an an die Mietpreisbremse zu halten“, sagte Gerd Billen, Staatssekretär im Bundesjustizministerium, der Sonntagszeitung. „Für Mieter wird es attraktiver, ihre Rechte geltend zu machen.“ Bisher können sie im Normalfall erst ab dem Zeitpunkt einer Rüge an den Vermieter die Miete zurückverlangen.

„Außerdem wollen wir Mietwucher einen Riegel vorschieben“, so Billen weiter. „Wenn Vermieter überteuerte Wohnungen inserieren, sollen sie künftig von Mietervereinen abgemahnt werden können.“ Erstmals liege es damit nicht nur an den Mietern, gegen überhöhte Mieten vorzugehen. Sondern auch Verbraucherschützer könnten eingreifen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-justizministerin-besteht-auf-strengeren-mietregeln-113626.html

Weitere Meldungen

Wolfgang Kubicki

© über dts Nachrichtenagentur

Fall Lübcke Kubicki kritisiert CDU-Beschluss

Der stellvertretende FDP-Vorsitzende und Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki übt scharfe Kritik am Beschluss der CDU zum Mord des Kasseler ...

Winfried Kretschmann

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Kretschmann fürchtet „soziale Verwerfungen“ beim Klimaschutz

Der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann (Grüne), hat vor einem Scheitern des Klimaschutzes gewarnt. Angesichts der Erderwärmung ...

Winfried Kretschmann

© über dts Nachrichtenagentur

Kretschmann „Niemand muss Angst vor einem grünen Kanzler haben“

Nach Ansicht des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann (Grüne), wäre mit einem grünen Bundeskanzler kein radikaler Politikwechsel ...

SPD Niedersachsens Innenminister erwägt Kandidatur für Vorsitz

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) erwägt eine Kandidatur für den Bundesvorsitz seiner Partei. Zwar sei dieses Amt "keine Aufgabe, für die ...

Klimaschutz Umweltbundesamt schlägt CO2-Aufschlag vor

Das Umweltbundesamt rät zu höheren Steuern auf Heizöl, Erdgas, Benzin und Diesel, die sich nach Emissionen von Kohlendioxid richten: Die Einnahmen aus ...

Kampf gegen Rechtsextremismus SPD wirft Seehofer Versäumnisse vor

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) Versäumnisse im Kampf gegen Rechtsextremismus vorgeworfen. ...

CDU Laschet will Sozialausgleich für CO2-Preis

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat die Forderung nach einem CO2-Preis bekräftigt und zugleich einen Sozialausgleich für ...

Nahles-Nachfolge Parteienrechtler kritisieren SPD-Verfahren

Führende deutsche Parteienrechtler haben das Verfahren kritisiert, mit dem die SPD einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin für die zurückgetretene ...

Umfrage Habeck Favorit als Grünen-Kanzlerkandidat

Eine Mehrheit der Bundesbürger kann sich am ehesten Grünen-Chef Robert Habeck oder den ehemaligen Grünen-Vorsitzenden Cem Özdemir als Kanzlerkandidaten der ...

Linke Gysis Sprecher weist Kritik an geplantem Leipzig-Auftritt zurück

Der Sprecher des ehemaligen Linksfraktionschefs Gregor Gysi, Hendrik Thalheim, hat die Kritik an dessen geplantem Auftritt am 9. Oktober in Leipzig ...

Bundeswehr Ex-Generalinspekteur erwartet G36-Nachfolgegewehr

Der designierte neue Aufsichtsratschef von Heckler und Koch und Ex-Generalinspekteur Harald Kujat rechnet damit, dass der Waffenhersteller auch das ...

Umfrage Mehrheit begrüßt Abgrenzung der Union zur AfD

Die Mehrheit der Bundesbürger (73 Prozent) begrüßt es, dass sich die CDU-Führungsspitze klar von der AfD abgrenzt und eine Zusammenarbeit ausschließt. Das ...

Forsa Union und Grüne gleichauf

Die Union hat in der neuesten Forsa-Umfrage in der Wählergunst deutlich zugelegt. Laut der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts für RTL und n-tv, die ...

SPD Heil für Verbleib in Großer Koalition

Bundearbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat an seine Partei appelliert, in der großen Koalition zu bleiben. "Die Regierung hat noch große Aufgaben vor ...

Bedrohung Sachsens SPD-Chef Dulig bekommt Sturmgewehr zugeschickt

Der sächsische Wirtschaftsminister und SPD-Landesvorsitzende Martin Dulig ist Opfer einer massiven Bedrohung geworden. Wie sächsische Sicherheitskreise dem ...

CSU Seehofer will zum 70. Geburtstag untertauchen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) wird nach eigenen Worten an seinem bevorstehenden 70. Geburtstag untertauchen. "Ich sehe meinem Geburtstag ganz ...

Klöckner Gentechnik kann gegen Dürre helfen

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat sich angesichts zunehmender Trockenperioden für den Einsatz von gentechnisch verändertem Saatgut ...

Landtagswahlen in Ostdeutschland Linke will auch von „Fridays for Future“ profitieren

Nach ihrem schlechten Abschneiden bei der Europawahl und den Verlusten an die Grünen plant die Linke für die Landtagswahlen in Ostdeutschland im Herbst ...

Grüne Berliner Bezirksstadtrat will Autofahren „unbequem“ machen

Grünen-Politiker Florian Schmidt, Bezirksstadtrat im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, will den Individualverkehr per Auto drastisch einschränken, ...

Bericht Weniger Anzeigen von Hass-Delikten bei Bundestagspolizei

Die Zahl von Anzeigen wegen Hass-Delikten bei der Polizei des Bundestags ist rückläufig. Wie das Nachrichtenportal t-online.de unter Berufung auf die ...

SPD Neue Justizministerin baut Behördenspitze um

Die neue Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) baut offenbar die Spitze ihres Hauses um. Die "Süddeutsche Zeitung" (Wochenendausgabe) schreibt, ...

Klimaschutz SPD will CO2-Preis mit „Stromsteuer- und Abgabe-Systematik“

Der umweltpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Träger, fordert mit Blick auf das Grünen-Vorhaben, einen CO2-Preis einzuführen, noch ...

Sofortprogramm FDP wirft Grünen „Mogelpackung“ beim Klimaschutz vor

Die FDP-Bundestagsfraktion hat das Grünen-Sofortprogramm zum Klimaschutz scharf kritisiert. "Diese Mogelpackung zeigt, dass die Grünen überhaupt kein ...

CDU Schäuble will Wahlrechtsreform vor Neuwahlen

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat an die Parteien appelliert, vor der nächsten Bundestagswahl das Wahlrecht zu ändern, um die Zahl der ...

Emnid Kramp-Karrenbauer stürzt ab

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer ("AKK") verliert ein weiteres Mal in der Gunst der Deutschen. Ende Juni wünscht ihr nur noch ein Drittel der ...

Umfrage Jeder Zweite für CO2-Steuer

Keine eindeutige Mehrheit gibt es in der Bevölkerung bei der Frage, ob eine Kohlendioxidsteuer sinnvoll ist. Rund die Hälfte (50 Prozent) der für den ...

Pkw-Maut Personalkosten für 2019 bei mehr als 1,7 Millionen Euro

Zur Vorbereitung der inzwischen gestoppten Einführung der Pkw-Maut sind im laufenden Jahr Personalkosten von rund 1,7 Millionen Euro angefallen, davon rund ...

Schreiben an Spahn Bundesländer wollen Krankenkassenreform stoppen

Die Regierungschefs aller 16 Bundesländer wollen die geplante Krankenkassenreform von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) stoppen: In einem ...

Zielvereinbarungen FDP streitet über Frauenquote

In der FDP herrscht Uneinigkeit über die Frage, wie mehr Frauen in politische Ämter kommen sollen: Auf dem FDP-Parteitag im April hatten die Delegierten ...

Radar-iTE BKA prüft Frühwarnsystem für Rechtsextremisten

Die Sicherheitsbehörden in Bund und Ländern wollen das Gefahrenpotenzial von Rechtsextremen besser analysieren. Das Bundeskriminalamt (BKA) prüfe, das ...

Eurofighter-Absturz Bundeswehr-Ermittler gehen von Pilotenfehler aus

Nach dem Absturz von zwei Eurofighter-Kampfjets der Bundeswehr halten die Ermittler des Militärs einen Pilotenfehler für die wahrscheinliche Ursache. Das ...

Hampel Kein Zusammenhang zwischen Lübcke-Mord und AfD

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Armin-Paul Hampel hat es als "unerhört" und "beschämend" bezeichnet, eine Verbindung zwischen dem Mord an dem Kasseler ...

Mordfall Lübcke NRW-Integrationsstaatssekretärin will Offenlegung von NSU-Akten

Die Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, Serap Güler (CDU), ...

Weitere Nachrichten