Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

05.10.2017

Junge Union Ziemiak will „mehr junge Köpfe in der Union“

„Wir müssen uns breiter aufstellen.“

Berlin – Der Vorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak (CDU), hat CDU und CSU zu einer Verjüngung des Spitzenpersonals aufgefordert.

„Wir müssen uns breiter aufstellen, auch mit jüngeren Köpfen in Regierung, Fraktion und Partei“, sagte der JU-Chef der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). Dazu gehöre auch Finanzstaatssekretär Jens Spahn (CDU).

Ferner sprach sich Ziemiak dafür aus, den für Dezember 2018 geplanten regulären CDU-Parteitag vorzuziehen und die Basis stärker an der Themensetzung zu beteiligen.

In der neuen Legislaturperiode müsse eine Politik gemacht werden, die den Wiedereinzug der AfD in den Bundestag 2021 verhindert. „Nach der nächsten Bundestagswahl darf es keine Partei mehr rechts von der Union im Bundestag geben“, so Ziemiak. Das bedeute nicht, dass die Union die Politik der AfD betreiben dürfe.

„Das Thema der AfD ist Angst. Damit macht sie Politik. Zu werden wie die AfD, würde ich schon als persönliche Beleidigung auffassen.“ Die Union habe aber verstanden, dass viele Menschen Ängste haben. „Und wir konnten ihnen diese Ängste nicht nehmen. Verstanden haben wir, dass wir uns darum kümmern müssen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-ju-chef-ziemiak-will-mehr-junge-koepfe-in-der-union-102526.html

Weitere Nachrichten

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bund verringert Fördermittel für Islamverband Ditib

Ungeachtet der Kritik an der Nähe der Türkisch-Islamischen Union Ditib zum türkischen Staat stellt die Bundesregierung für 2018 erneut Fördermittel für ...

Leere Abgeordnetenstühle im Bundestag

© über dts Nachrichtenagentur

Neuer Bundestag Ex-Verfassungsrichter Papier warnt vor Ausgrenzung der AfD

Der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, hat die Parteien davor gewarnt, die AfD im Bundestag auszugrenzen und den ...

Ilse Aigner

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Aigner will Obergrenze ohne „Hintertürchen“

Wenige Tage vor den unionsinternen Sondierungen über die Aufnahme von Koalitionsgesprächen hat die stellvertretende bayerische Ministerpräsidentin Ilse ...

Weitere Schlagzeilen