Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mauer des Kreml in Moskau

© über dts Nachrichtenagentur

26.08.2015

Gefahr der Eskalation Ischinger warnt vor weiterer Belastung des Verhältnisses zu Moskau

Das ist besorgniserregend.

Berlin – Angesichts der aktuellen Nato-Luftwaffenmanöver in Osteuropa hat der Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, vor einer weiteren Belastung des Verhältnisses zu Russland gewarnt. Zwar seien die Forderungen der osteuropäischen NATO-Staaten nach mehr Schutz nachvollziehbar, sagte Ischinger am Mittwoch im rbb-Inforadio. Allerdings steige durchaus die Gefahr einer Eskalation.

„Einerseits gibt es einen politisch-psychologischen Effekt, der auf beiden Seiten zu einer eskalatorischen Entwicklung führen kann, wenn auf beiden Seiten in immer kürzeren Abständen immer größere Manöver stattfinden. Das ist besorgniserregend. Es gibt aber auch die große Gefahr einer unbeabsichtigten Eskalation“, so Ischinger.

„Seit Ausbruch des Ukraine-Konflikts gab es eine ganze Reihe von Close Encounters. Beispielsweise sind russische Kampfflugzeuge ohne Radarsignal in dicht besiedelten Luftraum eingedrungen, da könnte jemand auf den falschen Knopf drücken.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-ischinger-warnt-vor-weiterer-belastung-des-verhaeltnisses-zu-moskau-87768.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen