Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

29.01.2015

Kampf gegen Terror Integrationsbeauftragte der Union fordert Islam-Akademie

„Im Namen keiner anderen Religion wird so viel Gewalt verbreitet.“

Berlin – Die Integrationsbeauftragte der Unionsfraktion im Bundestag, Cemile Giousouf (CDU), hat die Schaffung einer Islam-Akademie vorgeschlagen. Es müsse einen Ort geben, „wo ein solcher innerislamisch-theologischer Diskurs und die theologische Ausgestaltung eines deutschen Islam stattfinden“ könne, sagte die CDU-Politikerin dem Magazin „Cicero“ (Februarausgabe).

Giousouf, erste Muslimin der Union im Bundestag, tritt für einen neuen deutschen Islam ein. Sie kritisierte eine mangelnde Distanz von deutschen Moscheen zum Islamismus. „Es gibt Extremisten in diesen Gemeinden, es gibt antisemitische Züge und das müssen sie ganz klar als auch sie betreffendes Problem anerkennen“, sagte sie dem Magazin.

Islamistischer Terrorismus könne nur bekämpft werden, wenn Muslime Verantwortung übernähmen. „Im Namen keiner anderen Religion wird so viel Gewalt verbreitet.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-integrationsbeauftragte-der-union-fordert-islam-akademie-77541.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen