Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Anton Hofreiter

© über dts Nachrichtenagentur

27.03.2014

Grüne Hofreiter hält Koalition mit Linken oder Union offen

„Wir wollen gesprächsfähig bleiben sowohl zur Linken als auch zur Union.“

Berlin – Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag Anton Hofreiter will seine Partei für Koalitionen mit Linkspartei und Union offen halten. „Rot–Grün wird auch in Zukunft unsere bevorzugte Option sein, aber nicht unsere einzige. Wir wollen gesprächsfähig bleiben sowohl zur Linken als auch zur Union“, sagte Hofreiter im Interview mit der Zeitung „Bild“. Er fügte hinzu: „Die Gräben zur Union sind noch da, aber sie sind nicht unüberwindbar.“

Der Fraktionsvorsitzende der SPD Thomas Oppermann (59) schloss in dem gemeinsamen Gespräch ein rot-rot-grünes Bündnis nach der Bundestagswahl im Jahr 2017 nicht aus. „In dreieinhalb Jahre werden die Karten neu gemischt. Das ist noch lange hin“, sagte Oppermann. „Im Moment halte ich Rot-Rot-Grün für unwahrscheinlich.“

Oppermann kritisierte dabei Unterstürzung aus Reihen der Linken für Russlands Präsidenten Wladimir Putin: „Die Linke kann es nicht. In der Außen- und Europapolitik haben sie kein Konzept, das Deutschlands Verantwortung in der Welt gerecht wird.“

Mit Blick auf die Grünen sagte Oppermann: „Wir regieren in sechs Ländern erfolgreich mit den Grünen zusammen. Aber im Bund werden wir bis 2017 mit der Union zusammenarbeiten.“

Seine Fraktion bezeichnete Oppermann als den „Motor der Großen Koalition“. Bei Mindestlohn, Renten und Mietpreisbremse werde die Große Koalition „nach sechs Monaten mehr für die Menschen getan haben, als die Vorgängerregierung in vier Jahren“, sagte Oppermann. „Wir sollten uns die Maßnahmen nur nicht selbst kaputtreden“, fügte er an.

Hofreiter kritisierte die Rentenreform der Großen Koalition: „Durch ihre Rentengeschenke macht die GroKo die Rente nur noch unsicherer, weil Mütterrente und Rente mit 63 nicht seriös finanziert sind.“ Trotz aller Kritik wolle er aber nicht „kraftmeierisch“ auftreten. „Die Bürger haben die Nase voll davon, dass alle Vorschläge immer nur schlecht gemacht werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-hofreiter-haelt-koalition-mit-linken-oder-union-offen-70197.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen