Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Friedhof

© über dts Nachrichtenagentur

02.06.2017

Bericht Hinterbliebenengeld könnte für Versicherer teuer werden

Im Schnitt soll es für Hinterbliebene 10.000 Euro geben.

Berlin – Das neue Hinterbliebenengeld könnte für Versicherer teuer werden. Die Bundesregierung rechnet mit 24.000 Haftungsfällen pro Jahr, davon die Hälfte im Straßenverkehr, 6.000 in Folge von medizinischer Fehlbehandlung und 6.000 im Bereich von Tötungsdelikten sowie weiteren Todesfällen.

Im Schnitt soll es für Hinterbliebene 10.000 Euro geben, also geht es wohl um 240 Millionen Euro pro Jahr. Doch Haftpflichtversicherer rechnen mit viel höheren Fallzahlen, schreibt der „Focus“ in seiner neuen Ausgabe. Viele Fälle seien mangels Anspruchsgrundlage bislang gar nicht gemeldet worden.

Das neue Hinterbliebenengeld verschafft Angehörigen von Opfern durch Unfall oder Ärztepfusch mit tödlichem Ausgang erstmals in Deutschland einen gesetzlichen Anspruch auf Entschädigung. Bislang erhielten meist nur die überlebenden Opfer selbst Ausgleichszahlungen, nicht aber die Angehörigen von Verstorbenen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-hinterbliebenengeld-koennte-fuer-versicherer-teuer-werden-97605.html

Weitere Nachrichten

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort

Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ...

Banken-Hochhäuser

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Viele Unschuldige auf „schwarzer Liste“ der Finanzindustrie

In der World-Check-Datenbank, mit der Banken sich gegen potenziell gefährliche Kunden schützen, finden sich offenbar viele unschuldige Menschen und ...

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt

Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger ...

Weitere Schlagzeilen