Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

16.07.2015

Bericht Hersteller haben 2015 bereits eine Million Fahrzeuge zurückgerufen

938.477 Fahrzeuge, darunter auch Motorräder, zurückgerufen.

Berlin – In den ersten sechs Monaten des Jahres haben die Fahrzeughersteller in Deutschland schon fast eine Million Fahrzeuge wegen Sicherheitsmängeln in die Werkstätten rufen müssen. Wie die „Saarbrücker Zeitung“ (Donnerstagausgabe) berichtet, geht dies aus einer Aufstellung des Bundesverkehrsministeriums für die Grünen hervor, die der Zeitung vorliegt.

Demnach belief sich die Zahl der Rückrufe im ersten Halbjahr 2015 auf exakt 938.477 Fahrzeuge, darunter auch Motorräder. Gründe waren unter anderem mangelhafte Airbags, Motoren, die selbsttätig starteten, Benzin, das in den Motorraum lief oder beschädigte Bremsleitungen.

Spitzenreiter der Statistik des Ministeriums, die auf Daten des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) beruht, war BMW: Der Hersteller beorderte allein 395.654 Autos wegen „Fehler im Gasgenerator des Beifahrerairbags“ außerplanmäßig zurück. Insgesamt sind von den Rückrufaktionen über 50 Autobauer betroffen gewesen, darunter fast alle gängigen Marken wie Opel, Renault, Mercedes-Benz oder Toyota.

Der Verbraucherexperte der Grünen, Markus Tressel, sagte der Zeitung: „Die Zahl der Rückrufe ist in den letzten Jahren immens gestiegen.“ Immer neue Modelle würden „immer schneller und kostengünstiger auf den Markt kommen“. Er hoffe auf einen Sinneswandel der Autobauer durch die Transparenz bei der Rückruf-Statistik. „Keiner möchte gerne dieses Ranking anführen“, so Tressel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-hersteller-haben-2015-bereits-eine-million-fahrzeuge-zurueckgerufen-86208.html

Weitere Nachrichten

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

Berliner Großflughafen Bosch sieht derzeit „keine Grundlage“ für BER-Eröffnung

Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". In einem Brief vom 31. ...

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Lufthansa Spohr will Air Berlin derzeit nicht übernehmen

Lufthansa Chef Carsten Spohr will die angeschlagene Fluglinie Air Berlin weiter unterstützen und weitere Flugzeuge übernehmen - eine Unternehmensübernahme ...

Weitere Schlagzeilen