Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Angebote in einem Geschäft

© über dts Nachrichtenagentur

16.08.2015

Verödung Handelsverband fordert Liberalisierung beim Ladenschluss

Die Regelungen in Deutschland seien nicht mehr zeitgemäß.

Berlin – Angesichts der dramatischen Verödung in vielen deutschen Innenstädten fordert der Handelsverband Deutschland (HDE) eine Liberalisierung der Ladenschluss-Regelungen.

„Die Ladenöffnung ist ein wesentlicher Attraktivitätsfaktor für die Innenstädte. Die Regelungen in Deutschland sind aber nicht mehr zeitgemäß“, sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth der „Welt am Sonntag“. Gerade „in historischen Innenstädten“ liege bei liberalisierten Öffnungszeiten „noch viel Potenzial“, das aber „ungenutzt“ bleibe, weil „dem stationären Handel immer neue, bürokratische Regelungen“ in den Weg gelegt würden. sagte Genth.

Weil es für den stationären Einzelhandel in zentralen Lagen der Städte wegen der Konkurrenz durch den Online-Handel immer schwieriger werde, müsse man den Händlern „mehr Spielraum für unternehmerische Entscheidungen bieten“ sagte der Chef des Verbandes, der rund 100.000 deutsche Einzelhändler vertritt. Genth: „Die Händler wissen selbst am besten, wann es sich rechnet, zu öffnen.“

Zwar sei der Sonntag, so Genth weiter, „ein Sonderfall“, dessen „verfassungsmäßiger Sonderstatus auch in Zukunft gewahrt bleiben“ müsse. „Aber die Länder und die Kommunen müssen dann auch die Möglichkeiten, die ihnen das Bundesverfassungsgericht zur Genehmigung von verkaufsoffenen Sonntagen eingeräumt hat, ausschöpfen“, sagte Genth.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-handelsverband-fordert-liberalisierung-beim-ladenschluss-87344.html

Weitere Nachrichten

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort

Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei

Die Bundesregierung wird den lange erwarteten Vertrag mit den Atomkonzernen über die Finanzierung der Zwischen und Endlagerung am kommenden Montag unterzeichnen. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht USA fahnden weltweit nach VW-Managern

Die USA wollen in der Abgasaffäre bei Volkswagen weiter hart durchgreifen: Die US-Justiz hat laut eines Berichts von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR ...

Weitere Schlagzeilen