Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Personalausweis

© über dts Nachrichtenagentur

29.07.2019

Bericht Grüne wollen Lücke im Staatsangehörigkeitsrecht schließen

„Es ist unsere Verantwortung, ihnen hierbei keine Steine in den Weg zu legen.“

Berlin – Die Grünen wollen eine Gesetzeslücke im deutschen Staatsangehörigkeitsrecht schließen. Das berichtet die „Welt“ (Montagsausgabe).

Bislang gibt es für deutsche Juden, die sich vor einer drohenden Verfolgung durch die NS-Diktatur ins Ausland abgesetzt und später dort eine neue Staatsangehörigkeit angenommen haben, keinen Anspruch auf eine Heimkehr nach Deutschland – weil sie nach Ansicht der Behörden nicht ausgebürgert wurden, sondern ihre Staatsangehörigkeit wegen der Annahme eines anderen Passes verloren haben.

Es sei „völlig inakzeptabel“, dass die „Wiedergutmachung für die Folgen der Zwangsausbürgerungen im Nationalsozialismus noch immer diskriminierende Lücken enthält“, sagte dazu Filiz Polat, Sprecherin der Grünen-Fraktion für Migrations- und Integrationspolitik, der „Welt“. Darum habe die Bundestagsfraktion der Grünen einen Gesetzesentwurf beschlossen, der nach der Sommerpause ins Parlament eingebracht werden soll.

Konstantin von Notz, stellvertretender Fraktionsvorsitzende der Grünen, bezeichnete es als „irritierend“, dass die Bundesregierung „bei diesem Thema nach so vielen Jahren immer noch nicht zu einer langfristigen gesetzlichen Lösung gekommen ist“.

Dass Nachkommen von Menschen, die während der NS-Diktatur verfolgt wurden und zur Emigration gezwungen waren, „heute wieder deutsche Staatsangehörige werden wollen, sollte uns mit Dankbarkeit erfüllen“, sagte von Notz der Zeitung. „Es ist unsere Verantwortung, ihnen hierbei keine Steine in den Weg zu legen, sondern die rechtlichen Hindernisse zu beseitigen.“

Die Grünen schlagen in der Gesetzesnovelle vor, im Paragrafen 15 des Staatsangehörigkeitsgesetzes „Ansprüche auf Einbürgerung zu verankern, die alle Konstellationen erfassen sollen, in denen nationalsozialistisches Unrecht gutzumachen ist“.

Eine Alternative könne sein, dass die Behörden bestehende Regelungen „großzügig nutzen“, so heißt es im Grünen-Antrag weiter. Doch bislang zeige die zögerliche Haltung der Bundesregierung, „dass hier nicht mit schnellen und vernünftigen Entscheidungen zu rechnen“ sei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-gruene-wollen-luecke-im-staatsangehoerigkeitsrecht-schliessen-114786.html

Weitere Meldungen

Annalena Baerbock

© über dts Nachrichtenagentur

Mehrwertsteuer Grünen-Chefin lobt CSU-Chef für Bahn-Vorstoß

Grünen-Chefin Annalena Baerbock lobt CSU-Chef Markus Söder für seinen Vorstoß, die Mehrwertsteuer bei Bahntickets zu senken. "Wenn Herr Söder es ernst ...

Bundesinnenministerium

© über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf Innenministerium verurteilt Randale in Rheinbad

Das Bundesinnenministerium hat nach der Randale einer Gruppe junger Männer nordafrikanischer Herkunft im Düsseldorfer Rheinbad Konsequenzen der örtlichen ...

ICE der Deutschen Bahn

© über dts Nachrichtenagentur

Gratisfahrten für Soldaten Verhandlungen kurz vor Abschluss

Die Verhandlungen zwischen der Deutschen Bahn und dem Bundesverteidigungsministerium über Gratisfahrten für Soldaten stehen offenbar kurz vor dem ...

Wehrbeauftragter Niemand plant eine Zwei-Prozent-Bundeswehr

Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), hat die Forderung der neuen Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer nach einem Wehretat in ...

Nach Bootsunfall Gauck will seinen Rettern einen ausgeben

Altbundespräsident Joachim Gauck will sich nach seinem Bootsunfall bei den Seenotrettern Wustrow auf besondere Weise bedanken. Er habe ihnen versprochen, ...

SPD Stegner ruft Linkspartei zu Kurskorrektur auf

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner hat die Linkspartei zu einer Kurskorrektur aufgerufen. "Eine Politik der Ewiggestrigen bringt uns nicht ...

CDU Politologe Patzelt plädiert für Minderheitsregierung in Sachsen

In der sächsischen CDU gibt es Überlegungen, nach der Landtagswahl am 1. September eine Minderheitsregierung zu bilden. "Eine Koalition mit AfD oder Linken ...

SPD Schäfer-Gümbel ruft zu maßvollem Fliegen und CO2-Ausgleich auf

Der kommissarische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hat dazu aufgerufen, für Reisen weniger das Flugzeug zu benutzen und bei unvermeidbaren Flügen ...

Linke Riexinger fordert Aufnahme von Klimaflüchtlingen

Die Linkspartei unterstützt die Forderung der deutschen Seenot-Kapitänin Carola Rackete nach einer Aufnahme von Klimaflüchtlingen. "Wir fordern eine ...

Forsa Union bleibt weiterhin vor Grünen

Die politische Stimmung in Deutschland bleibt stabil. Laut der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Forsa für RTL und n-tv, die am Samstag ...

Verfolgungsdruck erhöhen Justizministerin will härter gegen Rechtsextreme vorgehen

Nach dem Mord an dem Politiker Walter Lübcke (CDU) und dem Mordversuch an einem Eritreer in Wächtersbach hat sich Bundesjustizministerin Christine ...

Partei-Führung Kommissarischer SPD-Chef erwartet weitere Bewerber-Teams

Der kommissarische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel rechnet fest damit, dass sich noch weitere Teams um die Führung der Partei bewerben werden. "Es ...

Vermögensbesteuerung Schäfer-Gümbel will Eckpunkte vorlegen

Der kommissarische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel hat angekündigt, noch in diesem Sommer Eckpunkte für eine stärkere Besteuerung von Vermögen vorzulegen. ...

Bildung JU-Chef Kuban will bundesweites Zentralabitur

Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, hat sich für die Einführung eines bundesweiten Zentralabiturs ausgesprochen. "Ich bin für ein ...

Bundestagswahl Riexinger nennt Bedingungen für Linksbündnis im Bund

Der Chef der Linkspartei hat Bedingungen für eine Regierungsbeteiligung nach der nächsten Bundestagswahl genannt. "Wir brauchen einen Mindestlohn von zwölf ...

Klimawandel Linke-Chef fordert Verstaatlichung von Fluggesellschaften

Als Antwort auf den Klimawandel hat der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, die Verstaatlichung von Konzernen gefordert. "Dass Flugreisen ...

SPD Lauterbach fordert mehr Klimaanlagen für Altenheime

SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach fordert mehr Klimaanlagen für Altenheime und Krankenhäuser. "Es kann nicht sein, dass jeder Supermarkt auf ...

SPD Schäfer-Gümbel für mehr öffentliche Bundeswehr-Gelöbnisse

Der kommissarische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hat Unterstützung für den Vorschlag von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ...

Junge Union Kuban empfiehlt Transrapid als Flugalternative

In der Debatte um klimaschädliche Inlandsflüge von Politikern und Ministerialbeamten hat die Junge Union einen neuen Anlauf für eine Transrapid-Strecke in ...

Altersvorsorge Arbeitsministerium prüft Entlastungen für Crowdworker

Im Bundesarbeitsministerium gibt es Überlegungen, sogenannte Crowdworker bei der Altersvorsorge zu entlasten. Die Beamten erwägen, Online-Plattformen ...

"Fridays for Future" Junge Liberale kritisieren FDP-Chef

Die Jungen Liberalen haben die Parteispitze aufgefordert, das Verhältnis der FDP zu den Aktivisten von "Fridays for Future" zu verbessern. "Wir erwarten ...

Windenergieausbau Grüne kritisieren Stillstand

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Oliver Krischer, hat den Stillstand beim Ausbau der Windenergie als "absolutes Desaster" ...

Pkw-Maut Scheuer droht weiterer Rechtsstreit

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) droht weiterer Rechtsstreit. Der verkehrspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Stephan Kühn, ...

Bericht Grüne haben die jüngsten Mitglieder

Die Grünen haben die jüngsten Mitglieder aller Parteien. Das geht laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins "Focus" aus der neuen Parteimitgliederstudie ...

Kahrs Milliarden-Investitionen für die Bahn sind geschönt

Die Berechnung von Regierung und Bahnvorstand über Investitionen von 86 Milliarden Euro für die Bahn ist nach Angaben des SPD-Haushaltsexperten Johannes ...

Revisionklausel SPD-Spitze stellt GroKo auf den Prüfstand

Eine Entscheidung über die Zukunft der Großen Koalition rückt näher. Die SPD-Führung wolle am 19. August ihren Kurs bei der sogenannten Revisionsklausel ...

AfD Jongen für Teilung seiner Partei in Ost und West

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Marc Jongen hat sich für eine Arbeitsteilung in der AfD nach Vorbild von CDU und CSU ausgesprochen, um eine Spaltung der ...

Rechtsextreme Feindeslisten Gewaltforscher will Regeln für Behörden

Der Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld, Andreas Zick, fordert verbindliche Regeln für ...

Bildung Grüne wollen bundesweites Zentralabitur

Die Grünen-Bundestagsfraktion fordert ein bundesweites Zentralabitur. "Es ist vor allem eine Frage der Gerechtigkeit gegenüber den Abiturientinnen und ...

Umfrage Mehrheit gegen Sondersitzung für Kramp-Karrenbauer

Die Mehrheit der Bundesbürger hält es nicht für richtig, dass der Bundestag die Sommerpause für die Vereidigung von Verteidigungsministerin Annegret ...

SPD Klingbeil will Große Koalition bis 2021 fortsetzen

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil will die Große Koalition trotz der wachsenden Kritik in den eigenen Reihen fortsetzen. "Ich möchte, dass die Regierung ...

Wehretat Union verlangt von Scholz klaren Finanzierungspfad

Im Streit um die künftige Höhe des Verteidigungshaushalts verlangt die Union von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) einen klaren Finanzierungspfad. ...

CDU Altmaier will Mehrbelastungen bei CO2-Bepreisung vermeiden

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will Mehrbelastungen für Verbraucher bei Einführung eines Preises für CO2-Emmissionen in jedem Fall verhindern. ...

Weitere Nachrichten