Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

22.04.2020

Corona-Krise Grüne wollen Hartz IV um monatlich 100 Euro aufstocken

„Die Bundesregierung regiert in der Krise an Menschen in Armut vorbei.“

Berlin – Die Grünen wollen angesichts der Coronakrise den Regelsatz der Grundsicherung, umgangssprachlich Hartz IV, um monatlich 100 Euro aufstocken. Das geht aus einem Antrag der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, über den die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben) berichten.

Wer auf Grundsicherung angewiesen sei, solle diesen „Corona-Aufschlag“ zur „Deckung der steigenden Kosten für lebensnotwendige Grundbedarfe“ erhalten, heißt es in dem Antrag, den die Grünen-Bundestagsfraktion am Dienstag beschloss und der bereits am Mittwoch in erster Lesung in den Bundestag eingebracht werden soll.

Wer bereits einen Mehrbedarfszuschlag auf den Regelsatz erhalte, also beispielsweise Menschen mit Behinderungen, chronisch Kranke, Schwangere oder Alleinerziehende, solle einen anteiligen Aufschlag auf den derzeitigen Satz erhalten.

Anspruchsberechtigte Kinder und Jugendliche sollten zudem einen monatlichen Zuschlag in Höhe von 60 Euro erhalten, um „den Wegfall verschiedener Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket sowie steigende Kosten etwa für Lebensmittel zu kompensieren“, heißt es in dem Antrag weiter.

„Der Regelsatz in der Grundsicherung hat schon vor der Corona-Pandemie kaum zum Leben gereicht. Längst haben sich Menschen in der Grundsicherung darauf eingestellt, mit dem Essensangebot der Tafeln und anderen Hilfen den viel zu niedrigen Regelsatz auszugleichen“, sagte Sven Lehmann, sozialpolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, den Zeitungen.

Bestehende Hilfesysteme würden in der Krise aber wegbrechen, die Grundsicherungsbezieher seien davon besonders betroffen. „Viele Tafeln mussten schließen, Lebensmittel werden teurer und die meisten Kinder können nicht länger das kostenlose Mittagessen in Kita oder Schule in Anspruch nehmen“, so der Grünen-Politiker weiter.

Zudem kritisierte er den derzeitigen Kurs der Bundesregierung. „Die Bundesregierung regiert in der Krise an Menschen in Armut vorbei“, sagte Lehmann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) verweigere „bisher eine Erhöhung der Grundsicherung“ und inszeniere „stattdessen öffentlich Armenspeisungen. Das ist eine Rolle rückwärts in eine Sozialpolitik des letzten Jahrhunderts“, so der Grünen-Politiker.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
WhatsApp

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-gruene-wollen-hartz-iv-in-coronakrise-um-monatlich-100-euro-aufstocken-126061.html

Weitere Meldungen

Smartphone-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Debatte um Corona-App SPD-Chefin kritisiert Spahn

SPD-Chefin Saskia Esken hat im Zusammenhang mit der geplanten Corona-Warn-App scharfe Kritik an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geübt. Der ...

Gesperrter Spielplatz

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Laschet für weitere Corona-Lockerungen

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat sich in der Coronakrise für eine "Kultur der offenen transparenten Abwägung" ausgesprochen. ...

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Spahn erhält zusätzlich 7,8 Milliarden Euro für Schutzkleidung-Kauf

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bekommt zusätzlich fast acht Milliarden Euro, um Masken, Handschuhe, Kittel und andere Schutzausrüstung für ...

Corona-Krise Göring-Eckardt wirft Laschet „Lockerungschaos“ vor

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt wirft NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) ein "Lockerungschaos" im Zusammenhang mit seiner Strategie in ...

SPD Familienministerin will Debatte über Spielplatzöffnung

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) will Eltern entlasten, die wegen der Coronakrise kleine Kinder zu Hause betreuen müssen. Die ...

Corona-Krise Grünen-Chefin verlangt Konjunktur- und Konsumprogramm

Grünen-Chefin Annelena Baerbock hat sich dafür ausgesprochen, weitere finanzielle Programme im Rahmen der Coronakrise zu beschließen. "Wir brauchen ...

"Flickschusterei" Grüne fordern Investitionsprogramm für marode Bahnhöfe

Die Grünen fordern ein zusätzliches Investitions- und Modernisierungsprogramm für marode Bahnhöfe. "Wir brauchen ein 5.700-Schöne-Bahnhöfe-Programm", sagte ...

CDU Linnemann will öffentliche Debatte über Lockerungen

Ungeachtet der Kritik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) dringt Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann (CDU) auf eine öffentliche Debatte über Lockerungen ...

Bericht Hessischer Landtag soll Lübcke-Mord untersuchen

Der Hessische Landtag soll offenbar den Mord an Walter Lübcke untersuchen. Ein Untersuchungsausschuss des Parlaments solle klären, ob "durch ein ...

Coronavirus Linken-Chefin verlangt Gratis-Masken für alle

Linken-Chefin Katja Kipping hat sich für eine bundesweite Maskenpflicht auch in Schulen ausgesprochen und eine kostenlose Bereitstellung gefordert. Eine ...

Coronavirus Immer mehr Bundesländer führen Maskenpflicht ein

Immer mehr Bundesländer führen als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie eine Schutzmaskenpflicht im Nahverkehr und beim Einkaufen ein. So bestätigte ...

"Profilierungsversuche" Klingbeil kritisiert „Hahnenkampf“ zwischen Söder und Laschet

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat die Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen und Bayern, Armin Laschet (CDU) und Markus Söder (CSU), zur Ordnung ...

Junge Union JU-Chef will mehr Macht für Bundesregierung in Krisenzeiten

Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, plädiert dafür, der Bundesregierung in Krisenzeiten mehr Macht zu übertragen. Die unterschiedlichen ...

Corona-Krise Dreyer für regionale Einschränkungen im Fall eines Ausbruchs

Nach Ansicht der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sollte es in Zukunft möglich sein, regionale Corona-Beschränkungen, etwa auf ...

Corona-Pandemie Kassenärzte warnen vor Maskenpflicht

Der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein, Frank Bergmann, warnt vor der Einführung einer Maskenpflicht. "Aus medizinischer Sicht würde ich ...

Aktivist „Ruf nach Herdenimmunität erinnert an Sozialdarwinismus“

Der Inklusionsaktivist Raul Krauthausen hat angesichts zunehmender Forderungen nach Lockerungen des Lockdowns davor gewarnt, das Leben von Menschen aus ...

Corona-Pandemie Spahn will Bedingungen für Triage nicht gesetzlich regeln

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sieht trotz der Corona-Pandemie keine Notwendigkeit, per Gesetz zu regeln, welcher Patient im Fall von ...

Maas Auswärtiges Amt unterschätzte Umfang von Rückholaktion

Das Auswärtige Amt hat den Umfang der Rückholaktion im Zuge der Coronakrise zu Beginn deutlich unterschätzt. "Die ersten Zahlen, die mir genannt worden ...

Coronavirus Auch Baden-Württemberg führt Maskenpflicht ein

Baden-Württemberg folgt dem Vorbild mehrerer Bundesländer und führt ab Montag eine Schutzmaskenpflicht für Geschäfte und den Nahverkehr ein. "Eine ...

Offiziell Oktoberfest wegen Coronakrise abgesagt

Das Münchner Oktoberfests findet in diesem Jahr wegen der der Coronavirus-Pandemie nicht statt. Das teilten Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ...

INSA Union legt zu – SPD verliert

Die Union hat in der neuesten INSA-Umfrage in der Wählergunst zugelegt. Laut der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts für die "Bild-Zeitung" ...

Linnemann „Keine Extrawurst für Milliarden-Geschäft Fußball-Bundesliga“

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Carsten Linnemann (CDU), hat die Vereine der Fußball-Bundesliga vor überzogenen ...

Corona-Lockerungen FDP-Chef kritisiert Merkels Vorgehen

FDP-Chef Christian Lindner kritisiert den vorsichtigen Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Lockerung der Corona-Maßnahmen. "Genau das ...

Krisen-Bekämpfung Scholz stellt weitere 15 Milliarden Euro bereit

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat per "außerplanmäßigen Verpflichtungsermächtigungen" im Bundeshaushalt weitere 15 Milliarden Euro für die ...

Corona-Krise NRW-Gesundheitsminister gegen Maskenpflicht

Die nordrhein-westfälische Landesregierung wird nach Angaben von Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) nicht dem Beispiel Bayerns folgen und ...

"Öffnungsdiskussionsorgien" IW-Chef kritisiert Merkels Wortwahl zu Restart-Debatte

Der Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, bewertet die Wortwahl von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der ...

Corona-Beschränkungen Merkel warnt vor „Öffnungsdiskussionsorgien“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat vor zu weitgehenden Lockerungen der Corona-Beschränkungen gewarnt. Die Kanzlerin habe in einer Konferenzschaltung ...

FDP Grundrechtseinschränkungen gehen „zu leicht von der Hand“

FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg hat sich für mehr Wachsamkeit bei den Einschränkungen der Freiheitsrechte ausgesprochen. "Es ist Job des Staates, gut ...

Corona-Krise Merkel mahnt weiterhin zu Wachsamkeit und Besonnenheit

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mahnt weiterhin zu Wachsamkeit und Besonnenheit in der Coronakrise. Man stehe trotz allem noch "ganz am Anfang" der ...

Corona-Krise SPD will Maskenpflicht auch für NRW

Nachdem Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) eine Maskenpflicht für den Freistaat angekündigt hat, gibt es erste Forderungen, dass NRW nachziehen soll. ...

Rechtsextremismus Behörden alarmiert über „Tag-X-Fantasien“ in Coronakrise

Die Sicherheitsverantwortlichen sind zunehmend besorgt über rechtsextremistische Bemühungen, wachsende Kritik an den Corona-Auflagen zu bündeln und mit der ...

Bericht Merkel will telefonische Krankschreibungen weiter erlauben

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) pocht offenbar darauf, dass Ärzte ihre Patienten wieder am Telefon krankschreiben dürfen. Das berichtet das ...

CDU Linnemann warnt vor Missbrauch der staatlichen Corona-Hilfen

Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann sieht die Staatshilfen für die Wirtschaft in der Coronakrise begrenzt und warnt Betriebe und Bürger vor Missbrauch ...

Datenschutzbehörde Tracing-App gegen Corona-Ausbreitung sinnvoll

Im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus können sogenannte Tracing-Apps nach Ansicht des Bundesdatenschutzbeauftragten Ulrich Kelber einen ...

Bayern Söder kündigt Maskenpflicht für ÖPNV und Geschäfte an

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat eine Schutzmaskenpflicht für Geschäfte und den Nahverkehr angekündigt. Ab nächster Woche werde man eine ...

Laschet Gerichtliche Klagen gegen Maßnahmen „völlig berechtigt“

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat Verständnis für Klagen gegen die Corona-Maßnahmen in Bund und Ländern. Gerichtliche Klagen seien "völlig ...

Corona-Krise Grüne fordern Ausweitung der Hilfen für Restaurants und Hotels

Um Hotels und Restaurants in der Coronakrise zu unterstützen, fordern die Grünen eine Ausweitung der Hilfen des Bundes auf Unternehmen mit bis zu 50 ...

Corona-Krise Linnemann verlangt verkaufsoffene Sonntage ab sofort

Zur Stärkung des in der Coronakrise geschwächten Einzelhandels hat der stellvertretende Unionsfraktionsvorsitzende Carsten Linnemann verkaufsoffene ...

Bundeselternrat Politik hat in Coronakrise „vieles verschlafen“

In der Diskussion um die schrittweise Wiederöffnung der Schulen in der anhaltenden Coronakrise erhebt der Bundeselternrat schwere Vorwürfe gegen die ...