Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mann im Rollstuhl

© über dts Nachrichtenagentur

12.11.2014

Palliativangebot GroKo will Ausbau in Kürze in Angriff nehmen

Gesetz zur Stärkung der Palliativversorgung noch im ersten Halbjahr 2015.

Berlin – Die schwarz-rote Bundesregierung will den Ausbau des Palliativangebots für Schwerstkranke und Sterbende bereits in Kürze in Angriff nehmen.

„Wir wollen ein Gesetz zur Stärkung der Palliativversorgung noch im ersten Halbjahr 2015 beschließen“, sagte Unions-Gesundheitsexperte Jens Spahn (CDU) der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe).

Führende Gesundheitspolitiker der Großen Koalition hatten sich mit Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) im Vorfeld der Sterbehilfe-Debatte darauf verständigt, eine flächendeckende Versorgung mit Hospizen und Palliativangeboten in Deutschland sicherzustellen und „weiße Flecken“ vor allem im ländlichen Raum zu schließen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-groko-will-ausbau-des-palliativangebots-in-kuerze-in-angriff-nehmen-74944.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Weitere Schlagzeilen