Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Hermann Gröhe

© über dts Nachrichtenagentur

10.11.2014

CDU Gröhe weist Umzugsforderung Wowereits zurück

„Die Bundesregierung bekennt sich eindeutig zum Bonn-Berlin-Gesetz.“

Berlin – Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die Forderung von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) nach einem Komplettumzug aller Bundesministerien nach Berlin zurückgewiesen.

„Die Bundesregierung bekennt sich eindeutig zum Bonn-Berlin-Gesetz – und das ist auch gut so“, sagte Gröhe der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe) in Anspielung auf einen berühmten Wowereit-Satz.

„Der einzige Berlin-Umzug, der jetzt ansteht, ist der Auszug von Klaus Wowereit aus dem Roten Rathaus“, betonte Gröhe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-groehe-weist-umzugsforderung-wowereits-zurueck-74872.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen