Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ebola-Übung

© Tânia Rêgo/Agência Brasil, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

07.04.2015

CDU Gröhe warnt vor Gefahr durch globale Epidemien wie Ebola

„Weil die Menschen immer mehr reisen, steigt auch das Risiko.“

Berlin – Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat vor einer wachsenden Gesundheits-Gefahr durch globale Epidemien wie Ebola gewarnt. „Weil die Menschen immer mehr reisen, steigt auch das Risiko“, sagte Gröhe „Bild“ (Dienstag).

Deshalb müsse Deutschland den ärmsten Ländern beim Aufbau einer funktionierenden medizinischen Grundversorgung helfen und Hilfspersonal im Ernstfall zügiger zur Verfügung stellen. „Wir müssen lernen Gesundheit global zu denken“, sagte Gröhe. „Krankheit kennt keine Grenzen.“

Zusammen mit Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) bricht Gröhe am Dienstag zu einer viertägigen Reise ins Ebola-Gebiet nach Westafrika auf. Der Gesundheitsminister warnte davor, die Epidemie vorschnell für beendet zu erklären. „Ebola ist noch nicht besiegt“, sagte Gröhe. Die deutsche Hilfe werde weiterhin gebraucht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-groehe-warnt-vor-wachsender-gefahr-durch-globale-epidemien-wie-ebola-81681.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen