Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Björn Höcke

© über dts Nachrichtenagentur

25.03.2020

AfD Gauland weist Höckes „Ausschwitzen“-Äußerung zurück

„Sprachlich völlig daneben.“

Berlin – Der Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alexander Gauland, hat die Äußerung des thüringischen AfD-Chefs Björn Höcke über das „Ausschwitzen“ innerparteilicher Gegner scharf zurückgewiesen. „Was Höcke über das `Ausschwitzen` politischer Gegner gesagt hat, ist sprachlich völlig daneben“, sagte Gauland der „Welt“ (Donnerstagsausgabe).

Höcke, Mitbegründer der AfD-Sammelbewegung „Der Flügel“, hatte Anfang März über parteiinterne Gegner gesagt, dass „die, die nicht in der Lage sind, das Wichtigste zu leben, was wir zu leisten haben, nämlich die Einheit, dass die allmählich auch mal ausgeschwitzt werden“. Über diese Äußerung sagte der AfD-Fraktionschef: „Man schwitzt keine Menschen aus, man kann Krankheitserreger ausschwitzen.“

Dass sich der Flügel nach einer Aufforderung durch den AfD-Bundesvorstand bis Ende April auflösen will, bezeichnete Gauland als „richtig“. „Ich hätte mir eine etwas längere Übergangsfrist gewünscht, aber im Prinzip ist der Vorstandsbeschluss zur Flügel-Auflösung richtig“, so der AfD-Politiker.

Es dürfe in der Partei nun „zu keiner Siegesrhetorik kommen“. „Die Anhänger vom Flügel sind unsere Mitglieder, keine Gegner“, so der AfD-Fraktionschef weiter. Es handele sich „um unsere politischen Mitstreiter“.

Die Flügel-Auflösung sei richtig, weil sich „die Doppelstruktur von Partei und Flügel überholt“ habe, sagte Gauland der „Welt“. Gegründet 2015 als Gegenbewegung zum damaligen AfD-Chef Bernd Lucke, habe der „Flügel“ in der „heutigen AfD keine inhaltliche Daseinsberechtigung mehr“. Zudem habe der Flügel „auf die Partei ambivalent“ gewirkt, so der AfD-Politiker weiter.

Im Osten sei durch den mittlerweile vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuften „Flügel“ auch „durch das Bündnis mit Bürgerbewegungen etwas sehr Positives entstanden, das bei Wahlen gut funktioniert“ habe. „Im Westen ist das Bild eher negativ, weil es dort im Zusammenhang mit dem Flügel zu Ausgrenzungen und Streitereien gekommen ist“, sagte Gauland.

Auf Distanz ging er zum ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán, der noch vor wenigen Monaten von vielen AfD-Politkern wegen seiner nationalistischen Migrationspolitik gelobt worden war. Dass Orbán aber nun versuchen will, wegen der Corona-Pandemie in vielen Politikbereichen am Parlament vorbei bis Ende 2020 durch Dekrete zu regieren, lehnte der AfD-Fraktionschef ab.

„Von der Notstandspolitik des Viktor Orbán halte ich nichts“, sagte Gauland der „Welt“. Dass die AfD Orbáns Migrationspolitik gelobt habe, könne „kein Grund sein, uns mit ihm zu identifizieren“. Die AfD setze in der Corona-Krise „auf strikte parlamentarische Kontrolle des Regierungshandelns und auf die zeitliche Begrenzung aller Maßnahmen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
WhatsApp

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-gauland-weist-hoeckes-ausschwitzen-aeusserung-zurueck-124449.html

Weitere Meldungen

Kontrolle am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Krisenkabinett dringt auf schärfere Auflagen für Luftverkehr

Das Krisenkabinett der Bundesregierung dringt laut eines Zeitungsberichts auf schärfere Auflagen für den Luftverkehr. Passagiere aus Drittstatten außerhalb ...

Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

Bundeswehreinsatz im Inland Kritik an Debattenvorstoß von Reservistenverband

Der Vorschlag des Präsidenten des Reservistenverbandes der Bundeswehr, Patrick Sensburg (CDU), im Zuge der Corona-Krise eine Debatte über den Einsatz der ...

Deutscher Bundestag

© über dts Nachrichtenagentur

Corona-Krise Bundestag beschließt Rettungspaket

Der Bundestag hat das milliardenschwere Hilfspaket gegen die Folgen der Coronavirus-Pandemie auf den Weg gebracht. Die für die Lockerung der Schuldenbremse ...

Corona-Krise Klein warnt vor antijüdischen Verschwörungstheorien

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat vor massenhaft kursierenden antijüdischen Verschwörungstheorien in Verbindung mit dem ...

Corona-Krise Bundestag ändert Zivil- und Insolvenzrecht

Der Bundestag ändert wegen der Coronakrise das Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht - und zwar einstimmig, bei lediglich zwei Gegenstimmen aus der ...

Corona-Krise Unionsfraktionsvize erwartet schrittweisen Ausstieg aus „Lockdown“

Unionsfraktionsvize Thorsten Frei (CDU) erwartet einen schrittweisen Ausstieg aus den derzeit verhängten Ausgangssperren zur Verlangsamung der ...

Corona-Krise Spahn hält Handytracking weiterhin für notwendig

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hält das Tracking von Handydaten weiterhin für notwendig, um öffentliches Leben während der Corona-Pandemie ...

CDU Linnemann will Grundrente auf Eis legen

Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, die Grundrente angesichts der Corona-Krise auf Eis zu legen. "Was wir jetzt ...

Lambrecht Coronakrise Bewährungsprobe für Demokratie

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) sieht in der Bewältigung der Folgen der Coronavirus-Pandemie eine Bewährungsprobe für die Demokratie in ...

Corona-Krise Länder pochen auf Befristung des Hilfspakets

Zur Verabschiedung des Corona-Hilfspakets im Eilverfahren durch den Bundestag kommen aus den Ländern auch mahnende Worte. "Die jetzt beschlossenen ...

Corona-Krise Bund will Lebensmittelversorgung mit Hilfspaket aufrechterhalten

Mit elf Maßnahmen will Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) drohende Engpässe bei der Lebensmittelversorgung verhindern. In einem Brief an die ...

SPD Düsseldorfs OB kritisiert Corona-Kurs von Bund und Ländern

Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) wendet sich gegen den harten Corona-Kurs von Bund und Ländern. "Man konnte fast den Eindruck bekommen, ...

Justizministerin Unternehmen notfalls verstaatlichen

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat sich vor dem Hintergrund der Coronakrise dafür ausgesprochen, Unternehmen notfalls komplett zu ...

FDP Lindner verlangt „Exit-Strategie“ in Coronakrise

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner fordert in der Coronakrise eine "Exit-Strategie". Die FDP trage momentan viele Maßnahmen mit, "aber zugleich fragen ...

Bartsch Schuldenbremse macht Staat in Krise „handlungsunfähig“

Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hat angekündigt, dass seine Fraktion der Aussetzung der Schuldenbremse für die Corona-Hilfen zustimmen wird. "Wir werden ...

Corona-Krise FDP-Chef lobt Kanzlerin

FDP-Chef Christian Lindner hat das Agieren von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Coronakrise gelobt. Sie habe es "mit ihrer Autorität erreicht, ...

Corona-Krise CDU-Wirtschaftsrat warnt vor „Treuhandanstalt 2.0“

Der CDU-Wirtschaftsrat hat die Bundesregierung vor einer Art "Treuhandanstalt 2.0" mit vielen neuen Staatsbeteiligungen wegen der Corona-Krise gewarnt. ...

Altenpflege Stiftung Patientenschutz warnt vor katastrophalen Zuständen

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat angesichts der Corona-Krise vor katastrophalen Zuständen in der Altenpflege gewarnt, sollte die Politik nicht ...

SPD Heil zweifelt an pünktlicher Einführung der Grundrente

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat Zweifel an der pünktlichen Einführung der Grundrente geäußert. "Ich will, dass die Grundrente kommt. ...

Corona-Krise Giffey fürchtet Zunahme von Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) warnt vor einer Zunahme der Gewalt gegen Kinder und Jugendliche in der Corona-Krise. "Sorgen um die ...

Corona-Krise Scholz lässt „steuerfreie Zulagen“ für Arbeitnehmer prüfen

Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) lässt in seinem Finanzministerium prüfen, ob Arbeitnehmer während der Corona-Krise mit Extra-Zulagen bedacht werden könnten. ...

Corona-Krise Heil verlangt höhere Löhne für Kassiererinnen und Pfleger

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat Lohnerhöhungen für Arbeitnehmer gefordert, die eine besondere Last in der Corona-Krise tragen. "Wir sehen ...

CDU Linnemann will Ende der Wirtschafts-Auszeit schon nach Ostern

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Carsten Linnemann (CDU), hat eine schnelles Ende des Wirtschaftsstillstandes wegen der ...

Hamburger Datenschützer Corona-Krise „historische Zäsur“ für Rechtsstaat

Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar hat angesichts neuer staatlicher Machtbefugnisse in Zeiten der Coronakrise vor den Folgen gewarnt. ...

Stoiber Deutschland wird wirtschaftliche Folgen der Krise rasch überwinden

Der ehemalige bayerische Ministerpräsident und frühere CSU-Vorsitzende, Edmund Stoiber, ist davon überzeugt, dass Deutschland den wirtschaftlichen Einbruch ...

Laschet Entscheidung über Maßnahmen „Ende der Osterferien“

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) nennt das Ende der Osterferien in seinem Bundesland (18. April) als Richtpunkt für die ...

Corona-Krise Richterbund fürchtet Normalität bei Sondervorschriften

Der Deutsche Richterbund hat davor gewarnt, dass Ausnahmevorschriften in der Corona-Krise zur Dauereinrichtung werden könnten. "Wichtig ist, dass alle ...

Kampf gegen Corona-Krise CDU-Innenexperte hält an Handydaten-Nutzung fest

Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Innenexperte Armin Schuster hält grundsätzlich an dem Plan von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fest, mithilfe ...

Corona-Krise Bundeselternrat will einheitliche Lösung beim Abitur

Der Bundeselternrat (BER) dringt auf eine einheitliche Lösung der Bundesländer beim Abitur in Zeiten der Corona-Krise. "Wir Eltern appellieren dringend an ...

Reservistenverband 8.400 Freiwillige für Bundeswehr-Dienst gemeldet

Angesichts der Corona-Krise sind bereits 8.400 Reservisten dem Aufruf von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) gefolgt, die ...

Bundeszahnärztekammer Einnahmeausfälle müssen kompensiert werden

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) hat die Bundesregierung aufgefordert, in der Corona-Krise auch Zahnärzte bei finanziellen Hilfen im Gesundheitsbereich ...

Kampf gegen Fake News Lambrecht gegen Eingriffe in soziale Netzwerke

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) sieht angesichts von Desinformationen im Zusammenhang mit der Corona-Krise keine Notwendigkeit, Betreibern ...

Staatsrechtlerin Grundrechtseinschränkungen waren Abwägungssache

Die Staatsrechtlerin Sophie Schönberger sieht die aktuellen "massiven Grundrechtseinschränkungen" in Folge der Coronakrise als Ergebnis einer grundlegenden ...

CSU Bayern verdoppelt Corona-Hilfspaket

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat ergänzend zu den Beschlüssen des Bundes eine Verdopplung des bayerischen Corona-Haushaltsbudgets auf 20 ...

Corona-Krise Union schließt Ausgangssperre für Ältere nicht aus

Der kommissarische Vorsitzende des Bundestag-Rechtsausschusses, Heribert Hirte (CDU), hält es für wahrscheinlich, dass infolge der Coronakrise Ältere und ...

Corona-Krise Walter-Borjans fordert Einmalzahlungen für Kleinstverdiener

Zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise drängt die SPD in der Bundesregierung auf Einmalzahlungen für Kleinstverdiener. "Es geht jetzt ...

CDU Altmaier will Lieferketten „widerstandsfähiger“ machen

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, die Abhängigkeit der deutschen Wirtschaft von einzelnen Ländern zu verringern. ...

SPD Weil hofft auf Lockerung von Corona-Regeln nach Ostern

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat Hoffnung, dass die allerhärtesten Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Krise nach dem Osterfest ...

Corona-Regeln NRW plant Bußgeldkatalog für Verstöße

Als erstes Bundesland plant Nordrhein-Westfalen, Verstöße gegen die am Sonntag erlassene "Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus" ...