Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

09.12.2014

SPD Gabriel verteidigt seine Partei gegen Merkels Kritik

„Natürlich ist es mit uns anstrengender als mit der FDP.“

Berlin – SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar Gabriel hat seine Partei gegen die Kritik von Kanzlerin Angela Merkel verteidigt. Es sei „ein großes Kompliment an die SPD, wenn Angela Merkel sich zur FDP zurück sehnt“, sagte Gabriel der „Bild-Zeitung“ (Mittwoch).

„Natürlich ist es mit uns anstrengender als mit der FDP. Gut zu regieren ist immer anstrengender als alles nur treiben zu lassen“, so der Wirtschaftsminister. „Ich gönne ihr und der CDU die kurze Pause beim Parteitagskarneval in Köln. Ab Donnerstag aber wartet wieder der Kabinettstisch und harte Arbeit in Berlin.“

Merkel hatte auf dem CDU-Parteitag in Köln erklärt, sie sei „fassungslos“, wie sich ihr Koalitionspartner SPD beim rot-rot-grünen Bündnis in Thüringen „als stolze Volkspartei in die Juniorrolle unter der Linkspartei“ begeben habe. Die FDP bleibe dagegen „unser natürlicher Koalitionspartner.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-gabriel-verteidigt-spd-gegen-merkels-kritik-75904.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen