Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Fritzi Haberlandt

© über dts Nachrichtenagentur

14.12.2014

"Neon" Fritzi Haberlandt mag es gerne ruhig

„An Stille kann ich mich berauschen.“

Berlin – Die Schauspielerin Fritzi Haberlandt mag es gerne ruhig. „Ich lebe seit sieben Jahren mitten im Wald. Wenn es windstill ist, kann ich das Blut in meinen Ohren pochen hören“, erzählte die 39-Jährige der aktuellen Ausgabe des Magazins „Neon“. Das sei gewöhnungsbedürftig, aber auch wunderschön. „An Stille kann ich mich berauschen“, so Haberlandt.

Im Gespräch mit dem Magazin sagte die Schauspielerin zudem, dass sie in ihrer Kindheit Schallplatten mit Märchen wie `Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen` hörte. „Ich werde immer ganz nostalgisch, wenn ich Schallplattengeräusche wie das Knistern der Diamantnadel höre“, sagte Haberlandt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-fritzi-haberlandt-mag-es-gerne-ruhig-76019.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen