Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Wald

© über dts Nachrichtenagentur

12.06.2019

Klimawandel Forstwirtschafstrat fürchtet massive Schäden in deutschen Wäldern

„Die Situation ist so dramatisch wie beim Waldsterben in den 1980er Jahren.“

Berlin – Der Deutsche Forstwirtschaftsrat (DFWR) schlägt Alarm: Er befürchtet in diesem Jahr eine weitere Zuspitzung bei den Schäden in den deutschen Wäldern, die nach dem Hitzesommer 2018 weiter unter Trockenheit und Schädlingsbefall leiden.

„Die Situation ist so dramatisch wie beim Waldsterben in den 1980er Jahren“, sagte DFWR- Präsident Georg Schirmbeck der „Frankfurter Rundschau“ (Mittwochsausgabe). Die Witterung in diesem Frühjahr habe bisher kaum Entspannung gebracht, denn die Niederschläge hätten bei weitem nicht ausgereicht, um das Wasserdefizit in tieferen Bodenschichten aufzufüllen.

Der Klimawandel und seine Folgen bedrohten die deutschen Wälder zunehmend in ihrer Existenz, warnte Schirmbeck. „Das herrschende Klimaszenario könnte zum Verlust der Wälder und vertrauter Waldlandschaften führen“, meinte er.

Der finanzielle Schaden des Dürrejahrs 2018 für die Waldbesitzer belaufe sich auf mehrere Milliarden Euro. Der DFWR schätzt, dass von der gut einer Milliarde Neupflanzungen aus den letzten drei Jahren mehr als ein Drittel aufgrund der langanhaltenden Dürre vertrocknet ist. Alleine die Nachpflanzung koste die Waldbesitzer über eine halbe Milliarde Euro, sagte Schirmbeck.

Er appellierte an Bund und Länder, die Finanzhilfen gerade für die Waldbesitzer mit kleineren Flächen zu erhöhen, die den Umbau in einem klimastabileren Wald alleine nicht bewältigen könnten.

Umweltschützer fordern, höhere Hilfen an Bedingungen zu knüpfen. Die Waldbesitzer müssten verpflichtet werden, naturnah zu wirtschaften und tatsächlich nur standortangepasste Bäume zu pflanzen, sagte Greenpeace-Experte Christoph Thies der „Frankfurter Rundschau“.

Zudem müsse die CO2-Speicherfunktion der Wälder gestärkt werden. Die Waldbesitzer sollten gesunde Bäume erst später einschlagen, damit sie mehr Holzmasse bilden und damit zusätzlich Kohlenstoff aus der Atmosphäre einlagern können.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-forstwirtschafstrat-fuerchtet-massive-schaeden-in-deutschen-waeldern-112849.html

Weitere Meldungen

Blick über Moskau mit dem Kreml

© über dts Nachrichtenagentur

Russland Reporter ohne Grenzen begrüßt Freilassung von Golunow

Die Organisation "Reporter ohne Grenzen" ist erleichtert darüber, dass alle Anschuldigungen gegen den Investigativ-Journalisten Iwan Golunow in Moskau ...

Evangelische Kirche

© über dts Nachrichtenagentur

Ergänzung EKD richtet zentrale Anlaufstelle für Missbrauchsopfer ein

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) richtet ab 1. Juli eine zentrale Anlaufstelle für Opfer von sexuellem Missbrauch ein. Das Angebot sei, als ...

Justicia

© über dts Nachrichtenagentur

Nach EuGH-Urteil Justizminister halten an Weisungsrecht fest

Bund und Länder sehen im Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zum Europäischen Haftbefehl keinen Anlass, das politische Weisungsrecht gegenüber ...

USA Hubschrauber stürzt mitten in New York ab – Ein Toter

In New York ist am Montag ein Hubschrauber im Bezirk Manhattan abgestürzt. Der Heli sei in das AXA Center an der 52. Straße geflogen, nur rund 500 Meter ...

Polen Sechs Tote bei Massenkarambolage in Polen

Bei einer Massenkarambolage auf einer Autobahn in Polen sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 16 weitere Menschen wurden bei dem ...

Burglauer Eine Tote und vier Verletzte bei Unfall in Unterfranken

Bei einem Unfall auf der B287 im unterfränkischen Landkreis Rhön-Grabfeld ist am Sonntag eine Frau ums Leben gekommen, vier Personen wurden verletzt. Eine ...

Hongkong Hunderttausende protestieren gegen Auslieferungsgesetz

In Hongkong sind am Sonntag Hunderttausende auf die Straße gegangen, um gegen ein neues Auslieferungsgesetz zu protestieren. Die Organisatoren sprachen von ...

Fall Lübcke Tatverdächtiger wieder frei

Nach dem rätselhaften Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke ist ein Tatverdächtiger am Sonntagmorgen wieder entlassen worden. Die Befragung ...

Katarina Witt Rammstein gehören nicht in die rechte Ecke

Eiskunstlauf-Legende Katarina Witt hat Rammstein gegen Kritiker verteidigt, die der Rockband immer wieder rechtsextreme Tendenzen vorgeworfen haben. "Wer ...

Frontex EU-Staaten fehlen 5.000 Grenzbeamte

Die Länder der Europäischen Union (EU) setzen aktuell 5.000 weniger Grenzbeamte ein als eigentlich notwendig wären. Das ist das Ergebnis einer sogenannten ...

Fall Lübcke Polizei nimmt Verdächtigen fest

Nach dem Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) hat die Polizei einen Verdächtigen aus dem privaten Umfeld des getöteten ...

Bremen 41-Jährige stirbt nach Messerangriff

In Bremen ist am Freitagvormittag eine 41-jährige Frau nach mehreren Messerstichen ums Leben gekommen. Ein 42-jähriger Mann hatte seine 41-jährige ...

München Zoll nimmt chinesischen Händler fest

Zollfahnder haben auf einer Fachmesse in München einen Vertreter der chinesischen Solarindustrie festgenommen. Ihm werde gewerbsmäßiger Schmuggel und ...

Neutralitätsgebot Lehrerverband warnt Kollegen vor Missachtung

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, warnt Politiker und Lehrer davor, das Neutralitätsgebot an Schulen zu untergraben und ...

Waldbrände Feuerwehrverband will Feldversuch mit Löschflugzeugen

Der Landesfeuerwehrverband Brandenburg hat sich für einen Feldversuch mit Löschflugzeugen ausgesprochen, um Waldbrände zu bekämpfen. Er sei dafür, ein ...

BGH Werbegaben durch Apotheken bei Rezepteinlösung unzulässig

Apotheken dürfen ihren Kunden beim Erwerb von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln keine geringwertigen Werbegaben mitgeben. Entsprechende ...

Lebenslange Haftstrafe Ex-Pfleger Niels H. wegen 85-fachen Mordes verurteilt

Der frühere Krankenpfleger Niels H. ist wegen 85-fachen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Das geht aus einem Urteil des ...

Fall Niels H. Patientenschützer fordern Konsequenzen aus Mordserie

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz drängt auf weitere Konsequenzen aus der Mordserie des ehemaligen Krankenpflegers Niels H., gegen den am Donnerstag in ...

Justizministerkonferenz Länder wollen härteren Umgang mit Mehrfachtätern

Wer in seiner Bewährungszeit erneut straffällig wird, muss künftig mit härteren Bandagen rechnen. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung". Auf der ...

"Diskriminierend" Medizinrechtler kritisiert Regeln für Kinderwunschmedizin

Der Medizinrechtler Jochen Taupitz hat scharfe Kritik an den deutschen Regeln für die Kinderwunschmedizin geübt. Das heutige Recht verhindere, dass ...

Nürnberg Ein Toter bei Verkehrsunfall auf A3

Auf der Autobahn 3 bei Nürnberg ist am frühen Mittwochmorgen ein Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Kurz nach dem Autobahnkreuz Nürnberg war ...

"MINT-Nachwuchsbarometer" Rufe nach breiter Förderung in Kitas und Grundschulen

23 Prozent der Kinder am Ende der 4. Klasse erreichen im Fach Mathematik nicht die von den Kultusministern festgelegten Standards. Das geht aus dem neuen ...

Bericht Islamfeindliche Straftaten sinken auf Zwei-Jahres-Tief

Die Zahl der Straftaten gegen Muslime und Moscheen in Deutschland ist zu Jahresbeginn auf den niedrigsten Stand seit zwei Jahren gesunken. Das geht aus ...

Verbrechen Justizminister wollen Messerangreifer härter bestrafen

Die Justizminister aus Baden-Württemberg, Hessen und Niedersachsen wollen Messerattacken künftig nicht mehr als Vergehen, sondern als Verbrechen, mit einem ...

Statistisches Bundesamt Zahl der Schwangerschaftsabbrüche im ersten Quartal gesunken

Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland ist im ersten Quartal 2019 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 0,6 Prozent gesunken. ...

Eisenreich Mütter sollen Scheinvätern leiblichen Vater nennen müssen

Der bayerische Justizminister Georg Eisenreich (CSU) drängt darauf, dass Scheinväter einen Anspruch bekommen sollen, den tatsächlichen Vater ihres Kindes ...

Bericht Deutsche Post öffnet jährlich mehr als 12.000 Drogen-Briefe

Der illegale Online-Handel mit Drogen aus dem sogenannten "Darknet" hat stark zugenommen und floriert in Deutschland regelrecht. Das belegen jetzt neue ...

Niedersachsen Tödlicher Badeunfall bei Gifhorn

Bei einem Badeunfall im niedersächsischen Gifhorn ist eine Person ums Leben gekommen. Die verunglückte Person war am Sonntagnachmittag zunächst noch ins ...

Baden-Württemberg 55-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

Auf einer Landstraße bei Stuttgart ist in der Nacht zum Montag ein 55-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt. Er war mit seinem Pkw gegen Mitternacht auf ...

DVR Staat muss Radfahrer vor Unfällen im toten Winkel schützen

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und die Björn Steiger Stiftung haben von der Bundesregierung gefordert, mehr zu tun, um Radfahrer vor Unfällen im ...

Digitalisierung der Justiz Justizminister fordern klare Regeln

Die Landesjustizminister fordern klare Regeln für die Digitalisierung der Justiz. Eine Arbeitsgruppe der Minister warnt laut eines Berichts der ...

Risikobewertung BfR-Chef hält Glyphosat für unbedenklich

Der Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), Andreas Hensel, hält den umstrittenen Pflanzenschutzmittelwirkstoff Glyphosat bei ...

BKA Angriffe auf Geldautomaten erreichen Höchststand

Die Zahl der Fälle beim Delikt "Angriffe auf Geldautomaten" hat einen Höchststand erreicht. Bundesweit sind 369 Fälle im vergangenen Jahr registriert ...

Weitere Nachrichten