Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Baschar al-Assad

© Roosewelt Pinheiro/ABr, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

15.03.2015

Menschenrechtsausschuss Forderungen nach Militäreinsatz gegen Assad-Regime

„Man darf die Verbrechen von Assad nicht einfach ignorieren.“

Berlin – Die stellvertretende Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses im Europaparlament, Barbara Lochbihler, hat sich für „limitierte militärische Gewalt“ gegen Stützpunkte der Luftwaffe des syrischen Machthabers Baschar al Assad ausgesprochen.

„Um den Abwurf von Fassbomben durch das Regime zu unterbinden“, sei es notwendig, „Flughäfen unbrauchbar zu machen, in denen Assads Luftwaffe ihre Operationen startet“, sagte sie der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (F.A.Z./Montagsausgabe). „Eine große militärische Intervention begrüßen würde ich aber nicht.“

Seit Verabschiedung von UN-Sicherheitsratsresolution 2139 im Februar 2014, die den Einsatz von Fassbomben unterbinden sollte, sind nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen allein in der Provinz Aleppo mehr als tausend solcher Bomben abgeworfen worden und im nahe der jordanischen Grenze gelegenen Daraa 450.

In Daraa war es am 15. März 2011 zu ersten Demonstrationen gegen das Assad-Regime gekommen, die sich schließlich zu einem Volksaufstand ausgebreitet hatten.

„Man darf die Verbrechen von Assad nicht einfach ignorieren“, sagte Lochbihler der F.A.Z. „Die Verfolgung der Kriegsverbrechen durch die internationale Strafjustiz ist unbedingt notwendig.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-forderungen-nach-militaereinsatz-gegen-assad-regime-80396.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen