Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

25.10.2015

Berlin Flughafen BER entzieht Brandschutz-Planer den Auftrag

Bei den Ausführungsplanungen der Firma wurden gravierende Fehler gemacht.

Berlin – Die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg hat dem Planer für den Umbau der umstrittenen Entrauchungsanlage den Auftrag entzogen, berichtet „Bild am Sonntag“. Eine interne Qualitäts-Prüfung ergab demnach, dass bei den Ausführungsplanungen der Firma gravierende Fehler gemacht wurden.

Ein Flughafen-Sprecher bestätigte auf Anfrage von „Bild am Sonntag“, dass nun ein holländisches Unternehmen die Leistung übernehmen soll. Erst kürzlich betonte BER-Chef Karsten Mühlenfeld: Planungsmängel seien die Hauptursache für den viermonatigen Zeitverlust auf der Baustelle.

Unklar ist, ob der geplante Eröffnungstermin Ende 2017 noch zu halten ist.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-flughafen-ber-entzieht-brandschutz-planer-den-auftrag-90036.html

Weitere Nachrichten

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Lufthansa Spohr will Air Berlin derzeit nicht übernehmen

Lufthansa Chef Carsten Spohr will die angeschlagene Fluglinie Air Berlin weiter unterstützen und weitere Flugzeuge übernehmen - eine Unternehmensübernahme ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Weitere Schlagzeilen