Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Lindner

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

10.06.2013

FDP Lindner erteilt Merkels Wahlgeschenken Absage

„Ich bin für solide Finanzen statt teurer Versprechen.“

Berlin – Den von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Aussicht gestellten Wahlgeschenken im Umfang von rund 30 Milliarden Euro hat der stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner eine klare Absage erteilt. „Ich bin für solide Finanzen statt teurer Versprechen“, so Lindner am Montag in der SWR-Talkshow „2+Leif“.

Die Regierung dürfe die Schuldenbremse nicht relativieren, indem sie „Politik auf Pump“ mache. „Wenn das Geld nicht da ist, kann es nicht ausgegeben werden“, betonte der Landeschef der nordrhein-westfälischen FDP.

Der bayerische SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl, Münchens Oberbürgermeister Christian Ude, wirft Merkel in der Sendung „haltlose Versprechen“ vor.

Im Endspurt vor der Wahl komme die Kanzlerin „plötzlich auf die Idee, sie müsse auch mal etwas Soziales tun“. Merkel glaube offenbar, „dass die Leute sich gern an der Nase herumführen lassen“, kritisierte der SPD-Politiker.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-fdp-vize-lindner-erteilt-merkels-wahlgeschenken-klare-absage-63186.html

Weitere Nachrichten

Abd al-Fattah as-Sisi Al-Sisi

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag auf koptische Christen Ägypten bombardiert Islamisten in Libyen

Ägypten hat als Reaktion auf den Anschlag auf koptische Christen am Freitag Extremisten in Libyen bombardiert. Das sagte Ägyptens Präsident am Abend. Es ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Merkel G7 planen Auflagen für „Internetfirmen“

Die G7-Staaten planen nach den Worten der deutschen Bundeskanzlerin "Auflagen für die Internetfirmen, damit das Internet nicht als Verbreitung für ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Gesetzesvorlage Mehr Zuschuss für alle bei Betriebsrenten

Arbeitnehmer können ab 2019 mit Zuschüssen ihrer Unternehmen rechnen, wenn sie eine Betriebsrente abschließen und dafür die Möglichkeit der sogenannten ...

Weitere Schlagzeilen