Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge

© über dts Nachrichtenagentur

18.10.2017

Jamaika-Sondierungen FDP-Politiker Ruppert für Familiennachzug

„Das entspricht meinem christlichen Menschenbild.“

Berlin – Der hessische FDP-Vorsitzende Stefan Ruppert hat sich zum Auftakt der Jamaika-Sondierungen für den Familiennachzug von Kriegsflüchtlingen ausgesprochen.

„Ich sehe nicht, dass wir etwa in Syrien einer politischen Lösung nahe wären. Deswegen bleiben diese Menschen für einen längeren Zeitraum bei uns. Dann muss auch die Ehefrau oder der Ehemann dabei sein dürfen“, sagte Ruppert der „Frankfurter Rundschau“ (Donnerstagsausgabe). „Das entspricht meinem christlichen Menschenbild. Ich stelle mir das schwierig vor, wenn man fünf, sechs, sieben Jahre ohne seinen Ehepartner lebt.“

Die Grünen fordern das Recht auf Familiennachzug. In der Union und der FDP ist das Thema strittig.

Ruppert sagte der Zeitung: „Da bin ich vielleicht etwas anderer Meinung als der eine oder andere auch in meiner Partei. Es ist für die Integration wichtig, dass der Ehepartner nachziehen darf, wenn Menschen länger in unserem Land bleiben.“ Das sei seine „persönliche Meinung“, fügte der FDP-Landesvorsitzende hinzu.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-fdp-politiker-ruppert-fuer-familiennachzug-103138.html

Weitere Nachrichten

Peter Tauber

© über dts Nachrichtenagentur

Mögliche Jamaika-Koalition Union und FDP nach erstem Sondierungstreffen zuversichtlich

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat sich nach dem ersten Gespräch mit der FDP über eine mögliche Jamaika-Koalition zuversichtlich geäußert. Es sei ein ...

Ursula von der Leyen

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Von der Leyen warnt Union vor Rechtsruck

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat ihre Partei davor gewarnt, aus dem Ergebnis der Österreich-Wahl falsche Schlüsse zu ziehen. Zwar ...

Bernd Riexinger und Dietmar Bartsch

© über dts Nachrichtenagentur

Linke Liebich kritisiert Partei- und Fraktionsführung

Der Linken-Bundestagsabgeordnete Stefan Liebich hat das Vorgehen der linken Partei- und Fraktionsführung vor und während der Fraktionsklausur in Potsdam ...

Weitere Schlagzeilen