Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

20.11.2017

Jamaika-Koalition FDP lässt Sondierung platzen

„Es ist besser nicht zu regieren, als falsch zu regieren.“

Berlin – Die FDP hat die Sondierungsverhandlungen über eine Jamaika-Koalition platzen lassen.

„Am heutigen Tag wurde keine Bewegung erreicht, sondern es wurden Rückschritte gemacht“, sagte FDP-Chef Christian Lindner umgeben von den FDP-Unterhändlern vor der Landesvertretung von Baden-Württemberg in Berlin, wo die Verhandlungen am Sonntag stattgefunden hatten.

Die vier Gesprächspartner hätten keine gemeinsame Vorstellung von der Zukunft des Landes – „und auch keine Vertrauensbasis“, so Lindner. „Es ist besser nicht zu regieren, als falsch zu regieren“, sagte der FDP-Chef.

„Er wählt seine Art von populistischer Agitation statt staatspolitischer Verantwortung“, kommentierte Grünen-Unterhändler Reinhard Bütikofer die Worte Lindners. „Sehr schade“, sagte CSU-Unterhändlerin Dorothee Bär.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-fdp-laesst-jamaika-sondierung-platzen-104595.html

Weitere Nachrichten

Ralf Stegner

© über dts Nachrichtenagentur

Stegner Bei „Jamaika“ kommen wichtige Politikfelder zu kurz

SPD-Vize Ralf Stegner kritisiert, dass bei einer möglichen Koalition aus CDU/CSU, FDP und Grünen wesentliche Politikfelder zu kurz kommen. "Jamaika wird ...

Kinder

© über dts Nachrichtenagentur

Linke „Kinderrechte gehören ins Grundgesetz“

Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat anlässlich des Internationalen Tages der Kinderrechte am 20. November 2017 die Festschreibung von ...

Cem Özdemir und Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend Union und Grüne steigen in der Wählergunst

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, steigen Union und Grüne in der Wählergunst. CDU/CSU ...

Weitere Schlagzeilen